Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

bagger_unfall_lueneburg
Hansestadt Lüneburg – Schwere Verletzungen erlitten ein Arbeiter sowie ein 52-jähriger Baggerführer in den Mittagsstunden des 18.02.13 bei einem Baggerunfall (Arbeitsunfall) im Bereich des historischen Hafens im Lüneburger Wasserviertel. Mehrere Arbeiter eines Lüneburger Unternehmens hatten mit Hilfe u.a. eines Baggers Reparaturmaßnahmen an den Spundwänden im Hafenbereich ausgeführt, als gegen 13:20 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache der Bagger des 52-Jährigen auf abschüssigen Gelände seitlich nach vorne kippte. Dabei wurde vermutlich ein Arbeiter von dem Bagger getroffen. Foto: Polizei

Der 52-jährige Führer des Arbeitsfahrzeugs wurde nach derzeitigen Ermittlungen aus der Kabine “geschleudert” und vom umgestürzten Bagger eingeklemmt. Einsatzkräfte der Lüneburger Feuerwehr sowie weitere Einsatzkräfte sicherten den Bagger und konnten den Fahrer, der weiterhin ansprechbar war, nach gut einer Stunde mit einem Spezialkran bergen. Beide Männer wurden mit schweren Verletzungen ins Städtische Klinikum gebracht. Das Lüneburger Gewerbeaufsichtsamt sowie weitere Behörden haben die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Lüneburg

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 4620 · 07 4 · # Montag, 11. Dezember 2017