Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

UPDATE! Video-Emotions nach dem Sieg/Spiel…

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_01
Dem VfL Gummersbach gelingt am 21. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga der erhoffte erste Sieg nach über fünf Monaten. Dramatische Schlussminuten: Die Halle kochte doch der VfL vergab reihenweise die Vorentscheidung. Egal ob Vedran Zrnic, Barna Putics (Foto) oder Christoph Schindler der Ball wollte nicht mehr ins Tor von Frisch Auf Göppingen. Das Team verkrampfte im Angriff immer wieder, schien Angst vor der Erlösung zu haben und so wurde die Schlussphase nochmals spannend. Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_02
1.948 Zuschauer in der Eugen Haas Sporthalle in Gummersbach sahen wie Frisch Auf Göppingen fünf Minuten vor dem Ende wieder bis auf ein Tor heran kam.

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_10
Team-Time Out in den letzten Sekunden vor dem Spiel: Der VfL Gummersbach stand gut in der Abwehr, nur im Angriff konnten sie einfach nicht für die Entscheidung sorgen. So hatte Frisch Auf in den letzten 20 Sekunden noch einmal die Chance zum 27:27. Doch erneut war es Gummersbachs Nummer 1 “Borko Ristovski” der seine Finger im Spiel hatte.

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_05
Nach dem Schlusspfiff brach Jubelsturm aus und die gesamte Halle mit den VfL-Fans feierte sichtlich erleichtert den ersten Sieg nach über fünf Monaten.

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_03
„Es ist ein großartiges Gefühl endlich wieder dabei zu sein“, sagte Kentin Mahé kurz vor dem Spiel, als er sich zum ersten Mal nach seinem Knöchelbruch im November wieder mit dem Team aufwärmte. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch keiner, was für ein Comeback der junge Franzose heute feiern würde. Auch Adrian Pfahl lief mit der Mannschaft in die Eugen-Haas Halle ein, aber mit der Gewissheit, dass es heute höchstens für Kurzeinsätze reichen würde. Viele weitere BONUSBILDER und mehr im Hauptbericht!


YouTube Direktlink: http://youtu.be/gxIAT3VD5f4 – Video-Emotions nach Sieg!

  

+++ Befreiungsschlag gegen Frisch Auf Göppingen +++

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_04
Ohne Neuzugang Raul Santos, der sich im Training einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zu zog, startete der VfL hochkonzentriert ins Spiel. Borko Ristovski fischte den ersten Siebenmeter von der Linie und im Gegenzug gelang Christoph Schindler die erste zwei Toreführung – 4:2.

 

Gute Anfangsphase des VfL Gummersbach

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_08
Ein tolles und sehr spannendes Spiel sahen die Zuschauer in der Eugen Haas Sporthalle. Mitten unter Ihnen auch der Bürgermeister der Stadt Gummersbach und VfL-Fan Frank Helmenstein. Vedran Zrnic hätte sogar zwei Minuten später per Siebenmeter noch auf 5:2 erhöhen können, doch auch er scheiterte. Zum Glück machte es Rückkehrer Kentin Mahé in der 12. Minute besser. Mit seinem Doppelschlag führte der VfL plötzlich schon mit 7:3. Gummersbach selbstbewusst wie seit Monaten nicht mehr legte nach. Borko Ristovski hielt erneut und Kentin Mahé zeigte sich auch vom Siebenmeterpunkt wieder topfit – das 9:3 nach knapp 15 Minuten. Der französische Nationalspieler wie zu seinen besten Zeiten. Nach 20 Minuten war er bereits sechs Mal erfolgreich und seine Mannschaft hielt in dieser Phase die sechs Toreführung.

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_30
Einzig Pavel Horak hielt Frisch Auf Göppingen im Spiel. Die VfL-Abwehr stand gut, bekam den Tschechen aber nicht in den Griff.

 

Frisch Auf Göppingen  kommt zurück

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_07
Kurz vor der Halbzeit musste der VfL dem Tempo der Anfangsphase Tribut zollen und die Gäste kamen Stück für Stück wieder heran. Der VfL jetzt wieder mit dem Bild der letzten Wochen, unkonzentriert mit vielen vermeidbaren Fehlern und schließlich ging man nur mit einer zwei Torführung in die Halbzeit. Auch Christoph Schindler kam an der “brutalen” Göppinger Abwehr nicht so wirklich vorbei.

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_13
Heiner Brand, der ehemalige Bundestrainer der Deutschen Männer-Handballnationalmannschaft, hatte ein Auge auf den VfL Gummersbach aus dem Publikum. „Wie steckt die Mannschaft diesen mentalen Rückschlag weg?“ lautete die Frage kurz nach Wiederbeginn. Adrian Pfahl saß weiter neben der Bank, musste noch nicht eingreifen, obwohl sich der VfL im Angriff schwer tat. Göppingen deckte jetzt offensiver und die Hausherren mussten sich jedes Tor hart erarbeiten. Zum Glück besaß Göppingen an diesem Abend nicht die Form, um daraus Profit zu schlagen, im Gegenteil: Vorerst marschierte der VfL wieder. Christoph Schindler traf nach 38 Minuten zum 20:15 und auch in Unterzahl behielt Gummersbach 18 Minuten vor dem Ende die Nerven. Kapitän Vedran Zrnic traf per Siebenmeter zum wichtigen 22:18.

 

Der VfL Gummersbach hält dem Druck stand

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_24
Ab der 46 Minuten stellte Frisch Auf seine Abwehr auf eine offensive 4-2 Variante um, doch der VfL konterte vorerst und erneut Vedran Zrnic hielt sein Team mit vier Toren in Front. 1.948 Fans in der Eugen-Haas Halle fieberten gebannt mit ihrer Mannschaft, doch plötzlich war Göppingen wieder dran. Momir Rnic traf elf Minuten vor dem Ende zum 22:24. Die Mannschaft war gefordert, in Unterzahl dagegen zu halten und sie hielt dem Druck stand – wieder war der Kapitän erfolgreich.

 

Stimmen zum Spiel:

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_34
Emir Kurtagic (Trainer VfL Gummersbach): Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen, wir standen über 60 Minuten sehr gut in der Abwehr und haben auch im Angriff ein gutes Spiel gemacht. Natürlich ist es am Ende ein bisschen glücklich, dass wir nicht doch noch den Ausgleich kassiert haben. Aber dieses Glück haben wir uns hart erarbeitet und ich denke jetzt auch mal verdient.

Christoph Schindler (VfL Gummersbach): Es ist uns heute ein großer Stein vom Herzen gefallen. Wir haben in der Rückrunde so hart gearbeitet und wurden in Essen nicht belohnt. Da kann man schon sagen, dass wir heute ganz schön unter Druck standen. Aber die Mannschaft ist damit super umgegangen. Motivation und Kampfkraft stimmte und dann hat uns das überragende Publikum zum Sieg gebrüllt. Ich bin total erleichtert.

Frank Flatten (Geschäftsführer VfL Gummersbach): Es war ein ganz wichtiges Spiel für uns und durch einen tollen Teamgeist haben wir auch noch den Ausfall von Adrian Pfahl heute verkraftet. Als Broko dann den letzten Ball gehalten hat, war es ein sensationelles Gefühl und es fiel plötzlich eine große Last von unseren Schultern.

 

Statistik:

  • Tore VfL Gummersbach: Mahé (8/2), Schindler (6), Zrnic (6/1), Putics (5), Lützelberger (1), Gaubatz (1) Tore Frisch Auf Göppingen: Horak (10), Rnic (7), Haaß (3/2), Kneule (2), Oprea (2), Schöne (1), Markovic (1/1)
  • Zeitstrafen: 6/8 Minuten
  • Zuschauer: 1.948, Eugen-Haas Halle Gummersbach

  

… weiter Bonusbilder VfL Gummersbach vs. Frisch Auf Göppingen:


vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_06
Frisch Auf Göppingen Trainer Velimir Petrovic

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_09
Kentin Mahe umarmt Trainer Emir Kurtagic nach dem Spiel!

 
vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_11
Jörg Lützelberger

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_12
Team-Time Out (VfL Gummersbach)

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_14
Barna Putics

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_15
Harald Kawczyk – Geschäftsführer Schwalbe Arena (Arena Gummersbach Management GmbH)

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_16
Kentin Mahe

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_17
Frederik Larsson

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_18
Schiedsrichter Matthias Brauer

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_19
Vedran Zrnic

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_20
Schiedsrichter Kay Holm

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_21
Torsten Gries (l.), Geschäftsführer “Platinum Carwash” <- LINK

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_22
Dennis Krause “am Ball”

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_23
Jörg Lützelberger “angeschlagen”

 

 
vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_25
Christoph Schindler und Michal Kopco

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_26
Bastian Rutschmann

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_27
Zuschauer Eugen Haas Halle

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_28 vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_29
Das “Power Bau-Dream Team” (in gelb) der Schwalbe Arena (Bam, Horst Klapp, Schmallenbach, Schürrmann, Arnold und M&C) 

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_31
Barna Putics

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_33
Die VfL-Abwehr um Dennis Krause steht

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_35
Am Ende jubelten die VfL Gummersbach Fans

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_36
Das Trikot von Ivan Dimitrijevic in XXL

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_37
Das Schlussergebnis 27:26 – Erster Sieg des VfL Gummersbach nach 5 Monaten…

 

vfl-gummersbach_frisch-auf-goeppingen_ntoi_38
Nedjelko Vujinovic

 

Text/Quelle (Auszüge): Marc-André Schröter, VfL Handball Gummersbach GmbH

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 4432 · 07 4 · # Montag, 11. Dezember 2017