Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
  • Tri-Band-Unterstützung für LTE-Netze mit 800 MHz, 1,8 GHz oder 2,6 GHz
  • Schnelles Internet über LTE-Breitbandfunk auch zu Hause
  • Telefonieren über LTE ersetzt Festnetzanschluss
  • WLAN N, Gigabit-Ethernet, USB-Anschluss, Mediaserver und Telefonanlage
  • Neues FRITZ!Box-Design und bewährter Komfort fürs Heimnetz

fritzbox-6842-lte-tri-band
FRITZ!Box 6842 LTE – Tri-Band für Surfen und Telefonieren in allen deutschen LTE-Netzen. Mit der FRITZ!Box 6842 LTE bringt AVM ein neues LTE-Spitzenprodukt auf den Markt, das neben den beiden LTE-Frequenzbändern 800 MHz und 2,6 GHz auch das 1,8 GHz-Band unterstützt. Der LTE-Router ermöglicht High-Speed-Internet sowie Telefonate über LTE (Voice over LTE) – auch ohne Festnetzanschluss. Darüber hinaus verfügt die neue FRITZ!Box mit schnellem WLAN N bis 300 MBit/s, Gigabit-Ethernet, USB-Port, Mediaserver und einer Telefonanlage inklusive DECT-Basis und Anrufbeantwortern über alle Kommunikationsoptionen für ein komfortables Heimnetz. FRITZ!Box 6842 LTE ist ab sofort für 299 Euro im Handel erhältlich. Foto: AVM GmbH

 

Tri-Band-Technologie und LTE-Telefonie ersetzen Festnetzanschluss

Mit der neuen FRITZ!Box 6842 LTE können Verbraucher und Unternehmen, die keinen Zugang zum DSL- oder Kabelnetz haben, die Vorzüge einer schnellen Breitband-Internetverbindung nutzen. Die neue FRITZ!Box LTE unterstützt alle drei in Deutschland zugängigen Frequenzbänder: 800 MHz für dünner besiedelte Regionen, 2,6 GHz und 1,8 GHz für den Einsatz in Stadtgebieten. Mit bis zu 100 MBit/s Download-geschwindigkeit erreicht die FRITZ!Box LTE dabei dieselben Spitzenwerte wie Top-DSL-Geräte. Somit haben auch Nutzer in ländlichen Gebieten die Möglichkeit, ein Heimnetzwerk aufzubauen, das vielseitig, schnell und leicht zu bedienen ist. Da die FRITZ!Box 6842 LTE darüber hinaus das Telefonieren über LTE (Voice over LTE) unterstützt, kann der Festnetzanschluss komplett entfallen.

 

Große Funktionsvielfalt und zahlreiche Kommunikationsmöglichkeiten via LTE

Die neue FRITZ!Box 6842 LTE bietet mit schnellem WLAN N bis 300 MBit/s, Gigabit-Ethernet, einem USB-Anschluss, einem Mediaserver und einem integrierten Netzwerkspeicher mit NAS-Funktion zahlreiche Kommunikations- und Netzwerkmöglichkeiten via LTE-Mobilfunk. Eine integrierte Telefonanlage inklusive DECT-Basis für bis zu sechs Schnurlostelefone, fünf Anrufbeantworter und eine analoge Schnittstelle für vorhandene Telefone oder Faxgeräte gehören ebenfalls zur komfortablen Ausstattung der neuen FRITZ!Box LTE.

 

Neues Design und bewährte Zusatzleistungen

Die neue FRITZ!Box 6842 LTE setzt wie die FRITZ!Box 6810 LTE auf ein besonders für den LTE-Einsatz entwickeltes Design. Dank optimalem Empfang und der eingesetzten Tri-Band-Technologie ist die FRITZ!Box 6842 LTE bestens für breitbandintensive Anwendungen geeignet. Die neue LTE-Box enthält integrierte Antennen, optional lassen sich bei schwierigem LTE-Empfang externe Antennen am Gerät betreiben. Über WLAN können Smartphones und Tablets in das Heimnetz integriert werden. Auf den Geräten gespeicherte Medien wie Musik und Filme lassen sich über den in der FRITZ!Box integrierten Mediaserver im gesamten Netzwerk abspielen. Mit den FRITZ!Apps sowie mit dem Dienst MyFRITZ! ist der Zugriff aufs Netzwerk auch von unterwegs möglich. Zum AVM-Serviceangebot für die FRITZ!Box-Modelle gehören neben umfassendem Support auch das kostenlose Upgrade FRITZ!OS.

 

Weitere Informationen…

Die FRITZ!Box 6842 LTE ist ab sofort für 299 Euro im Handel erhältlich. Wie auf alle anderen FRITZ!Box-Modelle gewährt AVM fünf Jahre Garantie.

 

Daten und Fakten FRITZ!Box 6842 LTE

  • Tri-Band-Router für 800 MHz, 1,8 GHz und 2,6 GHz
  • leistungsfähiger Router mit WLAN N für bis zu 300 MBit/s, in 2,4-GHz-Frequenz
  • 1x Gigabit-LAN; 3x Ethernet-LAN
  • Firewall, DHCP-Server, UPnP
  • DECT-Basis für bis zu 6 Schnurlostelefone
  • analoge Schnittstelle für Telefone
  • integrierte Anrufbeantworter
  • Mediaserver für Musik, Bilder und Filme im Netzwerk
  • perfekte Integration von Smartphone/Tablet
  • WLAN-Gastzugang
  • IPv6-Unterstützung
  • USB 2.0-Anschluss für Drucker und Speicher im Netzwerk

 

Über AVM

Das 1986 in Berlin gegründete Unternehmen ist einer der beiden führenden Anbieter von Breitband-Endgeräten in Europa. In Deutschland, dem größten europäischen Markt, ist AVM mit über 50 Prozent Marktführer. AVM erzielte im Geschäftsjahr 2012 mit 420 Mitarbeitern einen Umsatz von 250 Millionen Euro. Für seine innovative FRITZ!-Familie ist der Berliner Kommunikationsspezialist vielfach ausgezeichnet worden. FRITZ! ermöglicht einen anwenderfreundlichen, schnellen Internetzugang, einfaches Vernetzen, komfortables Telefonieren und vielseitige Multimedia-Anwendungen.

 

Quelle: AVM Kommunikation

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1319 · 07 2 · # Dienstag, 5. Dezember 2017