Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-oberberg-gummersbach-oberbergischer-kreis_logo

Weißer Lieferwagen flüchtig

Engelskirchen – Auf einem Firmenparkplatz im Hammerweg in Engelskirchen – Ründeroth touchierte am Mittwoch (6.3.) ein weißer Kastenwagen den geparkten Pkw eines 49-jährigen Mann aus Engelskirchen. Ein Zeuge beobachtete um 15:40 Uhr den Lieferwagen beim Einparken und sah wie dieser den Geparkten beschädigte. Der Fahrer des Wagens mit GM – Kennzeichen stieg aus, besah sich den Schaden und entfernte sich daraufhin vom Parkplatz. An dem geparkten Pkw entstand leichter Sachschaden. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Telefonnummer: 02261-81990

  

Ohne Führerschein geflüchtet

Lindlar – Durch Flucht entzog sich ein 27-jähriger Lindlarer am Mittwoch in Lindlar einer Polizeikontrolle. Die Polizisten gaben dem Mann um 16:18 Uhr auf der Montanusstraße Anhaltezeichen, woraufhin dieser in einer 30-er Zone stark beschleunigte und flüchtete. Die Beamten sahen von einer weiteren Verfolgung ab, da der Fahrer polizeibekannt war. Sie suchten ihn zu Hause auf und teilten ihm mit, dass gegen ihn nun ein Strafverfahren eingeleitet wird, da er zur Zeit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

 

Mädchen bei Auffahrunfall leicht verletzt 

Gummersbach – Bei einem Auffahrunfall auf der Kölner Straße in Gummersbach verletzte sich am Mittwoch (6.3.) ein 13-jähriges Mädchen. Sie befand sich auf dem Beifahrersitz neben ihrer 39-jährigen Mutter, die in Richtung Gummersbach-Derschlag fuhr. Um 15:40 Uhr bremste sie verkehrsbedingt ab, woraufhin ein 19-jähriger Gummersbacher ihr auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden. Die 13-jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt.

 

Vier alkoholisierte Fahrer gleichzeitig

Gummersbach – Vier Lastwagenfahrer rangierten am Mittwoch (7.3.) mit ihren Lkw im Bereich der Stahlstraße in Gummersbach-Dieringhausen, um dort eine angrenzende Firma zu beliefern. Die Fahrer, mit Wohnsitz im Ausland, fielen auf, weil sie während ihrer Einparkversuche gegeneinander und auch gegen einen Maschendrahtzaun fuhren. Die um 16:45 Uhr hinzu gerufene Polizei stellte schnell fest, dass alle vier Fahrzeugführer stark alkoholisiert waren. Die Alkoholmessung vor Ort ergab Werte zwischen 1,24 und 2 Promille. Die Beamten nahmen einen Verkehrsunfall auf, ordneten jeweils eine Blutprobe an und stellte die Führerscheine sicher. 

 

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen, Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110 entgegen.

 

Quelle:  Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 941 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017