Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-oberberg-gummersbach-oberbergischer-kreis_logo

Täter kamen durchs Badezimmerfenster

Schuhabdrücke im Blumenbeet hinterlassen

Gummersbach – Am Donnerstag (07.03.), zwischen 17:10 Uhr und 18:30 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Heerstraße in Gummersbach-Derschlag ein. Sie hebelten das Badezimmerfenster auf und durchsuchten im Haus mehrere Räume. Die Einbrecher öffneten Schränke und Schubladen, blieben aber ohne Beute. Sie hinterließen in einem Blumenbeet Schuhabdrücke. Demnach ist zumindest von zwei Tätern auszugehen. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

 

Kellertür und Fenster aufgehebelt

Parfum und Bargeld gestohlen

Wiehl – Unbekannte Täter hebelten am Donnerstag (07.03.), zwischen 17:50 Uhr und 18:55 Uhr die Kellertür eines Hauses in der Straße Am Rastplatz in Wiehl-Morkepütz auf. Als sie bemerkten, dass von dort keine Verbindung zur Wohnung bestand, hebelten die Einbrecher ein Fenster auf. So gelangten sie in das Gebäude, wo sie mehrere Zimmer durchsuchten. Den Inhalt von Schränken und Schubladen verstreuten sie auf dem Boden. Als Beute fiel ihnen eine Geldbörse mit Bargeld, ein Sparschwein und eine Parfumflasche in die Hände. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110. 

 

Von Zeugen überrascht

Ohne Beute geflüchtet

Wiehl – Von einem Zeugen überrascht wurden zwei Tatverdächtige, die am Donnerstag (07.03.), um 19:10 Uhr in eine Firma in der Dorfstraße in Wiehl-Oberbantenberg einzubrechen versuchten. Die beiden vermutlichen Einbrecher hatten bereits eine Tür des Objektes aufgebrochen, schafften es aber nicht, sie weiter als einen Spalt breit zu öffnen. Zu diesem Zeitpunkt sprach ein Zeuge das Duo an, das daraufhin fluchtartig den Tatort verließ.

Beschreibung:

  • Beide Personen waren etwa 170 cm groß, schlank und etwa 15-18 Jahre alt.
  • Sie trugen dunkle Bekleidung, einer von Ihnen hatte helle Schuhe an.

Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

 

In Wohnhaus eingebrochen

Schränke und Behältnisse durchsucht

Engelskirchen – Ob die unbekannten Einbrecher, die am Donnerstag (07.02.), in der Zeit von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr in ein Wohnhaus im Höhenweg in Engelskirchen-Hardt eindrangen, Beute machten, stand zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme abschließend noch nicht fest. Die Täter hebelten ein Fenster des Objektes auf. Im Haus durchsuchten sie verschiedene Räumlichkeiten, sowie Schränke und andere Behältnisse. Vermutlich entwendeten sie Schmuck. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

 

Festnahme nach Haftbefehl

Radevormwald – Beamte der Kriminalpolizei nahmen am Donnerstag (07.03.), um 18:30 Uhr einen 30-jährigen Radevormwalder an seinem Wohnort fest. Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Wuppertal wegen des Handels mit Betäubungsmitteln vor. Der Radevormwalder wird jetzt die nächsten 2 Jahre und 10 Monate hinter Gittern verbringen müssen.

 

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen, Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110 entgegen.

 

Quelle:  Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 926 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017