Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

wkg_kkh_waldbroel.jpg

Foto: Dr. Matthias Wingfeld WGK Waldbröl

 

Waldbröl – In einem zweieinhalbstündigen Programm präsentierte die Waldbröler Karnevals Gesellschaft zum 11. Mal eine Karnevalsshow für die Patienten des Kreiskrankenhauses Waldbröl. Joachim Herholz begrüßte am Samstag 13.01.07 im Namen der Geschäftsleitung die Gäste aus dem Einzugsbereich des Krankenhauses. Er bedankte sich beim 1. Vorsitzenden der WKG, Helmut Rafalski, für die gern gesehene Abwechslung. Erstmalig waren auch die Vereine aus Dattenfeld und Schladern mit ihren Abordnungen vertreten.

 

Die KG Morsbach begann um 15.00 Uhr mit ihrem 1. Vorsitzenden Rainer Wirths, Prinz Ralf I. aus dem Hause Hagemann und ihrer Tanzgarde Blau-Weiß. Mit Frauenpower pur begeisterte im Anschluss die WKG. Prinz Bettina I. aus dem Hause Burghardt, Bauer Mira (Sasse), Jungfrau Marlies (Triebsch) und Kinderprinzessin Gianna (Salerno) ließen die Männerwelt, auch an den Bildschirmen in den Krankenzimmern, aufhorchen.

 

Die Garden 88, 77 und 52 zeigten mit ihren neuen Tänzen, dass der Nachwuchs der WKG auf einem schwungvollen Weg ist. Die KG Denklingen übernahm dann das Kommando mit ihrem 1. Dreigestirn: Prinz Thomas I., Bauer Wolli und Jungfrau Emilia. Unter den Augen ihres Präsidenten Hansi Welter ließen auch die Tanzgarden der Rot-Weißen keine Wünsche offen. Als Prinzenführer, Sänger und Moderator zeichnete sich Thomas Zimmermann von der KG Dattenfeld aus. Mit Kinderprinzenpaar Timo I. und Jana I. und der Burggarde erfreuten auch sie das zahlreich erschienene Publikum. Die Roten Funken von der KG Schladern unter ihrem 1. Vorsitzenden Rolf Schmidt beendeten mit zwei Tänzen das abwechslungsreiche Programm.

 

Unter anderem besuchten das Waldbröler Weiberdreigestirn und die Kinderprinzessin die Kinderstation. Die Kleinen bestaunen die Kostüme, freuen sich über den Zuspruch und über kleine Geschenke. Die Karnevalisten waren mit viel Spaß und Eifer bei der Sache. Einhellig war der Wunsch zur baldigen Genesung der Patienten, damit in den Sälen und auf den Zügen zusammen Karneval gefeiert werden kann.

 

—–

Text und Fotos: Dr. Matthias Wingfeld WGK Waldbröl (Pressewart)

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2774 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017