Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

schnee_unfaelle_oberberg_marienheide
Der Winter hat den Oberbergischen Kreis fest im Griff. Zahlreiche Unfälle auf winterglatten Straßen. Am Montag (11.03.2013) vom späten Nachmittag an bis in den Abend hinein ereigneten sich auf den Straßen des Oberbergischen Kreises insgesamt 52 Verkehrsunfälle, sieben davon mit Personenschaden. Dabei verletzten sich 13 Personen, 11 leicht und 2 schwer. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 80.000 Euro. Die Unfälle waren kreisweit verteilt. Archivfoto: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

Das Unfallgeschehen setzte sich heute Morgen (12.03.) mit Beginn des Berufsverkehrs fort. Bis 13:30 Uhr zählte die Polizei 13 glättebedingte Verkehrsunfälle. Bei drei Unfällen verletzten sich insgesamt 8 Personen leicht. Der Schwerpunkt lag in der Kreismitte und im Süden. In Reichhof, An der Burgmühle rutschte um 07:30 Uhr ein Schulbus auf winterglatter Fahrbahn in den Straßengraben. Dabei verletzten sich zwei Schülerinnen im Alter von jeweils 17 Jahren und zwei Schüler im Alter von 13 und 16 Jahren.

Es entstand hoher Sachschaden. Auch in Radevormwald forderte die winterglatte Straße bei einem Verkehrsunfall zwei Leichtverletzte. Eine 19-Jährige aus Breckerfeld befuhr um 07:30 Uhr die K 7 aus Richtung Filde kommend in Richtung Wönkhausen. In einer Rechtskurve brach ihr das Heck aus und sie geriet auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern. Die 19-Jährige kam von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Böschung, der Pkw kippte anschließend auf die rechte Seite. Dabei verletzte sich die Fahrerin und ihrer 2 Monate alte Tochter leicht. Es entstand mittlerer Sachschaden.

 

66 Unfälle auf winterglatten Straßen. Der Winter hat den Oberbergischen Kreis fest im Griff…

Ein weiterer Unfall mit zwei Leichtverletzten ereignete sich um 07:50 Uhr in Morsbach-Volperhausen. Eine 39-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Wissener Straße aus Richtung Morsbach kommend in Richtung Wissen. Im Bereich der Ortslage Volperhausen überholte sie auf teilweise mit Schneematsch bedeckter Fahrbahn ein vor ihr fahrendes Fahrzeug. Beim Wiedereinscheren geriet der Pkw ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier stieß der Pkw mit der Fahrzeugfront gegen zwei geparkte Fahrzeuge und schob diese in ein weiteres stehendes Auto. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die Fahrerin und ihr 14-jähriger Sohn leicht. Es entstand hoher Sachschaden.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1152 · 07 2 · # Sonntag, 10. Dezember 2017