Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Oberberg – Am vergangenen Wochenende führte die Direktion Verkehr umfangreiche Geschwindigkeitskontrollen durch. Die Beamten erstatteten 9 Anzeigen und erhoben 20 Verwarnungsgelder. Die herausragenden Ergebnisse in einzelnen: In Marienheide-Kalsbach überschritten drei Pkw-Fahrer aus Marienheide und Wiehl die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um 24, 30 und 40 km/h. Ein 48-jähriger Autofahrer aus Lüdenscheid wurde in Holzwipper bei erlaubten 70 km/h mit 94 km/h gemessen.

 

In Wipperfürth-Klaswipper wurden zwei Fahrzeugführern aus Wermelskirchen und Kierspe Geschwindigkeitsüberschreitungen von 35 bzw. 55 km/h nachgewiesen. Am Sonntag führten Messungen in Hückeswagen-Dreibäumen zu drei Anzeigen. Betroffen waren zwei Motorradfahrer aus Monheim und Wermelskirchen, sie hatten die zulässige Geschwindigkeit von 50 km/h um 28 und 56 km/h überschritten, und ein Autofahrer aus Hückeswagen. Er wurde mit 109 km/h gemessen.

 

—–

Quelle: Polizei Gummersbach

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1161 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017