Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Köln –  Fr. 12.01.2007 / 12:10 Uhr  – In großen Schlangenlinien hat eine 52-jährige Verkehrsteilnehmerinam Donnerstagmorgen die Autobahn A1 in Fahrtrichtung Dortmund befahren. Gegen 07.00 Uhr hatten andere Autofahrer die Polizei alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich die Frau mit ihrem Peugeot im Schneckentempo dem Autobahnkreuz Bliesheim. Hinter dem mit cirka 40 Stundenkilometern dahinschleichenden Fahrzeug hatte sich bereits eine längere Autoschlange gebildet. Das Überholen des Kleinwagens wurde den Nachfolgenden allerdings auch sehr schwer gemacht.

 

Mehrfach geriet das Auto offenbar unkontrolliert nach links auf die Überholspur. Fahrzeugführer, welche in diesem Moment die Frau überholen wollten, konnten nur durch scharfe Brems- und Ausweichmanöver eine Kollision verhindern. Unregelmäßig befuhr der Wagen sogar den Seitenstreifen. Nur durch Zufall legte er dabei in einem Baustellenbereich keine Warnbaken um. Im Bliesheimer Kreuz fuhr die 52-Jährige quer über eine Sperrfläche unmittelbar auf den rechten Fahrstreifen der A1 in Fahrtrichtung Dortmund. Ein diese Fahrspur befahrender LKW-Fahrer musste voll abbremsen und auf den Mittelfahrstreifen ausweichen.

 

Als sich ein Streifenwagen der Autobahnpolizei vor den langsam fahrenden Peugeot setzte, ließ die Fahrzeugführerin sich anstandslos auf die Raststätte Ville-Ost geleiten. Ein noch vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab – erwartungsgemäß – einen höheren Wert. Im Streifenwagen setzte die Fahrzeugführerin anschließend ihre Fahrt fort: Zur Autobahnpolizeiwache Frechen. Dort wurde ihr durch einen approbierten Arzt eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Die Frau wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheitsfahrt verantworten müssen.

—–

Originaltext: Polizei Köln

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 995 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017