Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-oberberg-gummersbach-oberbergischer-kreis_logo

Einbruch in SpielhalleGeldspielautomaten aufgebrochen

Wiehl – Am frühen Montagmorgen (22.04.2013) brachen um 03:15 Uhr unbekannte Täter in eine Spielhalle in der Dieringhauser Straße in Gummersbach– Dieringhausen ein. Sie hebelten ein an der Gebäuderückseite liegendes Fenster auf und gelangten so in das Objekt ihrer Begierde. Hier brachen sie vier Geldautomaten auf, nahmen aber nur aus drei Automaten die Geldröhren mit. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

 

Täter hatten es auf Werkzeug abgesehen

Morsbach – Bohrschrauber, Winkelschleifer sowie diverse Schneidewerkzeuge fielen unbekannten Tätern bei einem Einbruch in eine Werkstatt in der Eisenstraße in Morsbach – Erblingen in die Hände. Die Einbrecher hebelten im Tatzeitraum von Freitag, 16:00 Uhr bis Montag (22.04.2013), 05:45 Uhr ein rückwärtig gelegenes Fenster auf. Im Gebäude stahlen sie die Elektrowerkzeuge aus Metallschränken. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

 

PC und Bildschirm gestohlen 

Gummersbach – Im Tatzeitraum von Samstag (20.04.2013), 10:00 Uhr bis Sonntag (21.04.), 16:20 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Bürogebäude in der Kölner Straße in GummersbachNiederseßmar ein. Um in das Gebäude zu gelangen, hebelten sie ein an der Rückseite gelegenes Fenster auf, welches mit Eisengitter gesichert war. Im Objekt traten die Täter eine Bürotür ein und stahlen einen PC und einen Flachbildschirm. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeuge beobachtet verdächtige Personen

Bergneustadt – Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Weidenweg in Bergneustadt stahlen unbekannte Täter Schmuck, darunter Perlenketten. Die Schmuckschatullen nahmen sie auch gleich mit. Um in das Haus zu gelangen, hebelten sie ein Fenster auf. Im Gebäude wurden mehrere Räume durchsucht. Zur vermutlichen Tatzeit, am Sonntag (21.04.), um 18:45 Uhr beobachtete ein Zeuge zwei verdächtige Personen in der Nähe des Hauses. Diese werden wie folgt beschrieben: 1. Person: männlich, etwa 20-30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, normale Statur, kurze schwarze Haare, Vollbart, bekleidet mit einer karierten Jacke in den Farben weiß, blau und schwarz. 2. Person: männlich, etwa 20 – 30 Jahre alt, dick, kurze schwarze Haare, Vollbart. Weitere Hinweise bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110

 

Polizei nahm Einbrecher im Aufenthaltsraum fest

Gummersbach – Mit der Festnahme eines 52-jährigen Tatverdächtigen endete der Einbruch in ein Friseurgeschäft in Gummersbach. Der mutmaßliche Täter brach am Sonntag (21.04.), um 00:40 Uhr in ein Friseurgeschäft in der Kölner Straße in Gummersbach- Rebbelroth ein. Dabei ging er recht rustikal vor, er trat nämlich einfach die Schaufensterscheibe ein. Dies beobachtete ein Zeuge, der die Polizei benachrichtigte. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten von außen fest, dass im Aufenthaltsraum des Geschäftes eine Person auf dem Boden saß. Die wurde daraufhin aufgefordert, die Räumlichkeit zu verlassen. Der Aufforderung leistete der Tatverdächtige auch Folge. Bis zum Eintreffen der Polizei am Tatort hatte es der 52-Jährige geschafft, mehrere Metallspinde aufzuhebeln und diese zu durchsuchen. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Nach seiner Vernehmung konnte er den Weg nach Hause antreten. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Einbruchdiebstahl. 

 

Geldbörse aus Kofferraum gestohlen

Waldbröl – Nur einen Augenblick lang ließ ein 76-jähriger Pkw-Fahrer sein unverschlossenes Fahrzeug unbeaufsichtigt, diese Zeitspanne nutzte ein unbekannter Täter, um aus dem geöffneten Kofferraum eine Geldbörse mit einem hohen Bargeldbetrag, sowie EC-Karte, Fahrzeugschein und Führerschein zu stehlen. Die Tat ereignete sich am Samstag (20.04), um 12:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Kaufhauses im Raabeweg in Waldbröl. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Tel. Nr. 02261-81990 

 

PKW Einbruch auf park and ride Parkplatz

Unbekannte Täter entwendeten fachgerecht Fahrzeugteile

Brüchermühle – In der Nacht von Freitag (19.04.) 22:30 Uhr bis Samstag (20.04.) 02:00 Uhr brachen unbekannte Täter in Brüchermühle, auf dem park and ride Parkplatz, Kreisverkehr Sengelbusch, einen schwarzen BMW auf. Die linke vordere Scheibe wurde eingeschlagen, die Täter entwendeten das Lenkrad, Elektronikteile sowie Zubehör und Fahrzeugteile. Beute und Sachschaden beträgt 5.000 EUR. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Waldbröl unter der Tel.-Nr. 02261 81990 entgegen. 

 

Flüchtig nach Verkehrsunfall

Von der Fahrbahn abgekommen und gegen zwei Verkehrszeichen geprallt

Wipperfürth – Ein unbekannter Fahrzeugführer verlor am Freitag (19.4.) auf der Kreisstraße 39 in Wipperfürth die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen zwei Verkehrszeichen und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Zur Unfallzeit um 6:10 Uhr befuhr der Flüchtige die Kreisstraße 39 von Wipperfürth-Dohrgaul kommend in Richtung Ohl. Ausgangs einer abschüssigen Linkskurve verlor er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Seine Fahrt führte zwischen einem Baum und der Leitplanke hindurch. Anschließend prallte er nacheinander gegen zwei Verkehrszeichen. Die Spuren führen danach weiter zu einem Blumenkübel, der durch die Kollision beschädigt wurde. Im Anschluss geriet der Unfallflüchtige nach links auf die Gegenfahrbahn, nachfolgend setzte er dann seine Fahrt in Richtung Kierspe-Rönsahl fort. Da diverse Fahrzeugteile im Bereich der Unfallstelle aufgefunden wurden, muss das Unfallauto stark beschädigt sein. Es handelt sich höchstwahrscheinlich um einen silbernen Ford. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Wipperfürth unter der Telefonnummer: 02261-81990

  

Lenkrad und Cockpitverkleidung gestohlen

Diverse Kennzeichendiebstähle

Reichshof / Nümbrecht – Am Wochenende schlugen mehrfach Diebe im Südkreis zu und machten sich an mehreren Autos zu schaffen. In Reichshof-Brüchermühle auf der B 256 schlugen sie zwischen Freitag 22:30 Uhr und Samstag (20.04.2013) 2 Uhr die linke Seitenscheibe eines auf dem Park&Ride Parkplatz geparkten BMW ein. Sie montierten aus dem Innenraum das Lenkrad sowie diverse Cockpit- und Innenraumteile fachgerecht ab. Zwischen Samstag 18 Uhr und Sonntag (21.04.2013) 17:30 Uhr schlugen Autodiebe die Heckscheibe eines VW Golf ein und entwendeten eine schwarze Fleecejacke, die auf der Hutablage abgelegt war. Der Golf stand geparkt in Nümbrecht-Bierenbachtal in der Straße Schlenke. An insgesamt sieben Fahrzeugen montierten Kriminelle die hinteren Kennzeichen ab. Ein Fahrzeug stand geparkt in Nümbrecht-Bruch auf der Brucher Straße. Der Tatzeitraum liegt hier zwischen Samstag 20 Uhr und Sonntag (21.04.2013) 21 Uhr. Direkt drei Fahrzeuge gingen die Langfinger in Nümbrecht auf der Hauptstraße an. Von drei Fahrzeugen eines Pflegedienstes montierten sie die jeweils hinteren Kennzeichen ab. Ebenfalls drei Kennzeichen nahmen Diebe von einem anderen Pflegedienst , ebenfalls auf der Hauptstraße in Nümbrecht mit. Hier liegt die Tatzeit zwischen Samstag 18 Uhr und Sonntag (21.04.2013) 6 Uhr. 

Die entwendeten Kennzeichen lauten: GM-EW 2500 GM-EW 1012 GM-EW 2100 GM-JH 5002 GM-JH 5003 GM-JH 5004 GM-DO 1989

 
 

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen, Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110 entgegen.

 

Quelle:  Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1786 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017