Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

schlag-den-raab-01.jpg

Matthias G. aus Augsburg besiegt Stefan Raab in seiner ProSieben-Show „Schlag den Raab“ und gewinnt 1,5 Millionen Euro. Nach einem Herzschlagfinale wird Stefan Raab in seiner Mehrkampfshow erstmals geschlagen. (Fotos: ProSieben)

 

Köln – Erstmals verliert Stefan Raab bei „Schlag den Raab“ gegen einen Herausforderer. Siegreich blieb der Entertainer hingegen bei den Quoten: „Schlag den Raab“ gewinnt den Samstagabend (14-49 J. 23,0 Prozent MA in der Zeitschiene 20.15 Uhr bis 1.00 Uhr, RTL: 21,5 %). Im Durchschnitt erreichte die Mehrkampfshow starke 26,0 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe.

Das Duell Moderator gegen Zuschauer begeisterte vor allem die Jungen: Bis zu 73 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 29-Jährigen und im Durchschnitt 39,1 Prozent. Bis zu 5,08 Millionen Zuseher ab 3 Jahren freuten sich mit Herausforderer Matthias. Im Durchschnitt saßen 3,69 Millionen Zuseher vor den Bildschirmen.

 

NEWS-Koeln.de bat den Entwicklungsingenieur zum Interview. Er schlug den Raab und erleichterte ProSieben um 1,5 Millionen Euro. Matthias aus Augsburg über sein Duell mit Stefan Raab und den Millionengewinn.  

NEWS-Koeln.de: Herzlichen Glückwunsch! Wie fühlt man sich als frisch gebackener Millionär?  „Es ist einfach der Hammer. Ich bin so glücklich, tatsächlich gegen Stefan Raab gewonnen zu haben. Aber ich denke noch gar nicht so sehr an das Geld, sondern viel mehr an meine Eltern und meine Freunde zu Hause. Wie müssen die sich jetzt für mich freuen!“

 

schlag-den-raab-02.jpg

WIEGEN: “Mit Hilfe des Publikums und auch dem eigenen Gewicht gilt es, 417 Kilo Lebendgewicht auf eine große Viehwaage zu bringen. Wer näher dran ist, gewinnt das Spiel. Unfassbar: Beide bringen exakt 352,0 Kilo Zuschauer-Gewicht auf die Waage. Wer jetzt schwerer ist, verliert. Und da sieht es für Stefan Raab gegen den athletischen Matthias schlecht aus.”

 

 
Haben Sie schon Pläne, was Sie mit den 1,5 Millionen Euro anstellen werden? Auf jeden Fall werde ich mit meiner Freundin erstmal auf die Piste gehen und Skifahren. Und dann hab ich ihr versprochen, dass sie von mir ein neues Auto bekommt. Sie wünscht sich einen Mittelklassewagen. Wir sind jetzt seit drei Jahren ein Paar. Jetzt ziehen wir erstmal zusammen. Für den Rest des Geldes fällt mir noch was ein. Einen Teil bekommen auf jeden Fall die anderen Kandidaten.

 

schlag-den-raab-03.jpg

PUZZLE: “Wer baut ein Hunde-Katzen-Puzzle schneller zusammen? „Wir puzzlen gerne mal zuhause“, verrät Matthias’ Freundin. Der Herausforderer gewinnt, wehrt Raabs Matchball ab. Damit geht es nun über die volle Distanz.”

 

Sie teilen mit Ihren Kontrahenten? In der Zeit vor der Sendung sind wir richtig gute Freunde geworden und haben beschlossen: Egal, wer von uns am Ende gegen Stefan Raab antritt. Sollte er gewinnen, dann bekommt jeder von den Nicht-Gewinnern 10.000 Euro. So machen wir das jetzt auch.

 

schlag-den-raab-04.jpg

KARTEN: “Beide Spieler bekommen Karten der Wertigkeit eins bis elf. Der höhere Stich gewinnt, wer am meisten Stiche vorweisen kann, holt die Punkte. Zwei Runden müssen die gewieften Zocker gegeneinander spielen. Und Matthias behält die Nerven. 32:13 für den Herausforderer.”

 

schlag-den-raab-10.jpg

TASTEN: “Mit verbundenen Augen müssen Herausforderer und Titelverteidiger Plastikfiguren ertasten und erraten. 90 Sekunden bleiben dafür Zeit. 14 erratene Figuren für Stefan Raab, nur zehn für Matthias. Damit geht der Entertainer 7:3 in Führung.”

 

Wie geht es jetzt für Sie weiter? Ist das Leben als Entwicklungsingenieur erstmal passée? Nein. Ich werde zwar meinen Chef erstmal um Urlaub bitten müssen. Ich bin am Montag zu Gast bei „TV total“ und spreche mit Stefan Raab noch einmal über diesen Wahnsinn hier. Aber dann freue ich mich auch wieder auf meinen Job.

 

schlag-den-raab-05.jpg

BIATHLON: “Auf einem eigenen Biathlon-Parcour gilt es im Freien konditionsstark und zielsicher zu bleiben. Sportschütze Matthias hat das sichere Händchen und die nötige Lungenkraft – 8:7 für den Herausforderer.”

 

schlag-den-raab-06.jpg

STAPELN: “Wer nach fünf Minuten auf dem höheren Bierkastenturm steht, hat gewonnen. Am Ende ein nervenaufreibendes Duell in schwindliger Höhe. 19 Kisten stapelt Stefan Raab, drei mehr als Matthias. Damit kommt der Entertainer wieder ran.”

 

schlag-den-raab-07.jpg

CURLING: “In zwei Sätzen schiebt Stefan Raab den ruhigeren Stein. Die Führung für Matthias schmilzt auf 32:23.”

 

schlag-den-raab-09.jpg

EISHOCKEY: “Stefan Raab hat sehr viel von einem guten Eishockey-Spieler. Vor allem die Zähne“, lacht Spielleiter Matthias Opdenhövel. Vier Minuten spielen die Duellanten gegeneinander auf zwei Tore. Und Opdenhövels Einschätzung trifft das Kräfteverhältnis genau: Stefan Raab gewinnt 11:4 nach Toren und holt sich die Gesamtführung zurück.”

 

Das Duell mit Stefan Raab war bis zum Ende spannend. Gab es Momente in der Show, in denen Sie nicht mehr an den Sieg geglaubt haben? Egal ob ich hinten lag oder in Führung war. Es gab keinen Moment, in dem ich niedergeschlagen war. Es gab aber auch keinen, in dem ich mich siegessicher gefühlt habe. Ich habe versucht mich immer auf das gerade aktuelle Spiel zu konzentrieren. Und plötzlich war dann alles vorbei und ich hatte tatsächlich gewonnen.

 

schlag-den-raab-08.jpg

BLAMIEREN ODER KASSIEREN: “Elton entscheidet mit seinen Quizfragen zum Allgemeinwissen über den Sieger des Abends. Matthias rät schneller und sicherer als Stefan Raab. Er gewinnt das letzte Spiel, damit auch das gesamte Duell und 1,5 Millionen Euro.”

 

Vor dem alles entscheidenden 15. Spiel musste Stefan Raab noch etwas loswerden: „Egal was jetzt passiert, Du bist ein echt harter Knochen. Noch niemand hat mich so gefordert“, ließ der Entertainer seinen Herausforderer Matthias wissen. Nach vierzehn Spielrunden stand es da 57:48 für den Entwicklungsingenieur. Die Entscheidung in einem Kopf-an-Kopf-Rennen über die volle Distanz fällt schließlich im Quiz „Blamieren oder Kassieren“ aus seiner Comedy-Show „TV total“. Zur Erleichterung seiner Freundin in der ersten Reihe behielt Matthias aber im Herzschlagfinale die Nerven und das Vertrauen auf sein Wissen – und gewann.

Zum ersten Mal unterliegt Stefan Raab damit in „Schlag den Raab“ seinem Herausforderer: 1,5 Millionen Euro nimmt Matthias mit ins heimische Augsburg. Der 31-jährige: „Ich war die ganze Zeit über weder niedergeschlagen noch siegessicher, habe mich immer auf das nächste Spiel konzentriert. Ich hatte einfach Spaß an der Show, habe dabei aber immer verbissen gekämpft.“ Stolz erklärt er: „Die größte Freude macht mir jetzt an meine Eltern und Freunde zu Hause zu denken und mir vorzustellen, wie sie sich für mich freuen.“

 

Welchen Tipp können Sie dem nächsten Kandidaten bei „Schlag den Raab“ geben. wir besiegt man Stefan Raab? Man muss immer Spaß an der Show haben, darf dabei aber nie die Konzentration verlieren. Den Erfolg macht am Ende die Mischung aus verbissenem Ehrgeiz und Lockerheit, wie sie Stefan Raab auch selber zeigt.

 

schlag-den-raab-11.jpg

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 7211 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017