Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

gt-masters_bmw_vita4one_bartels_spa-francorchamps
Ein erfolgreiches BMW-Team verstärkt das Feld des ADAC GT Masters bei der Premiere der “Liga der Supersportwagen” im belgischen Spa-Francorchamps (10. bis 12. Mai). Vita4One Racing, eines der erfolgreichsten Teams im europäischen GT-Sport, setzt beim zweiten Rennwochenende des ADAC GT Masters zwei BMW Z4 ein. Gesteuert werden die beiden Z4 vom schnellen Niederländer Yelmer Buurman und dem zweifachen ADAC GT Masters-Laufsieger Martin Matzke sowie den beiden Youngstern Paul Green (20, Wiesbaden) und Jonas Giesler (18, Netphen). Bild: Das deutsche Erfolgsteam von Michael Bartels tritt mit zwei BMW Z4 in  Spa-Francorchamps an – es ist der erste Start von Vita4One im ADAC GT-Masters  – Archivfoto: Dirk Birkenstock [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

 

gt-masters_bmw_vita4one_bartels_spa-francorchamps2
Fahrer sind Yelmer Buurman (NL) und Martin Matzke (CZ) sowie Paul Green (D) und Jonas Giesler (D) – “Wir wollten immer schon einmal im ADAC GT Masters starten und haben in unserem Hauptprogramm aktuell eine Pause bis Juni. Dazu hatten wir Anfragen von Fahrern und Spa-Francorchamps ist von unserem Teamsitz in Olpe gleich vor der Haustür”, erklärt Michael Bartels, der sportliche Leiter von Vita4One Racing, die Hintergründe zum Einsatz im ADAC GT Masters.

 

FIA GT1-Weltmeister Bartels erwartet kein einfaches Wochenende

Die Formel-1-Strecke von Spa-Francorchamps ist das “Wohnzimmer” von Vita4One. Unter dem Namen Vitaphone Racing gewann das Team zwischen 2005 und 2008 drei Mal die 24h von Spa-Francorchamps. Bei der ADAC GT Masters-Premiere in Spa setzt Vita4One bei den vier Fahrern auf eine Mischung aus Speed und Nachwuchs. Michael Bartels: “Ich freue mich sehr, dass Yelmer Buurman wieder zurück bei uns im Team ist. Mit ihm waren wir im vergangenen Jahr in verschiedenen Serien schon sehr erfolgreich. Jonas Giesler und Paul Green sind zwei junge Nachwuchspiloten, mit denen wir im Winter bereits getestet haben, und die nun erstmals mit uns ein Rennen bestreiten.” 

“Wir sehen das Wochenende als willkommene Gelegenheit, Erfahrung im ADAC GT Masters zu sammeln. Ich freue mich sehr auf das Wochenende in Spa-Francorchamps. Es wird aber sicherlich kein einfaches Wochenende für uns, denn die Serie ist sehr konkurrenzfähig und auch die Reifen von YOKOHAMA sind neu für uns. Im ADAC GT Masters sind bereits zwei starke und erfahrene BMW-Teams am Start, an denen werden wir uns am Wochenende orientieren. Ich hoffe, dass wir gut durch die beiden Rennen in Spa kommen und viele Erfahrungen sammeln”, so Bartels. (ADAC Motorsport)

 

 

Peter Kox zurück im ADAC GT Masters

fia-gt_zolder_peter-kox_0618
Peter Kox startet beim zweiten Rennwochenende des ADAC GT Masters im belgischen Spa-Francorchamps im Lamborghini Gallardo (Archivfoto: Peter Kox bei seinem Sieg in Zolder in der FIA GT Series).

Peter Kox, ADAC GT Masters-Champion von 2010 gemeinsam mit Albert von Thurn Taxis, gibt beim zweiten Rennwochenende des ADAC GT Masters im belgischen Spa-Francorchamps ein Comeback in der “Liga der Supersportwagen”. Der neunfache ADAC GT Masters-Laufsieger startet in Belgien im Lamborghini Gallardo FL2 von rhino’s Leipert Motorsport gemeinsam mit ADAC GT Masters-Urgestein Frank Schmickler.

Der Start von Kox sorgt für Novum, denn auch dessen Tochter Stéphane ist in Spa-Francorchamps am Start. Die 19-Jährige startet in diesem Jahr im ADAC Formel Masters, damit ist erstmals bei einer ADAC GT Masters-Veranstaltung ein Vater-Tochter-Duo am Start. “Bis wir allerdings gemeinsam einmal im ADAC GT Masters starten, dürfte es noch eine Weile dauern”, lacht Kox. (ADAC Motorsport)

Motorsport.NEWS-on-Tour.de

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2273 · 07 2 · # Freitag, 8. Dezember 2017