Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
  • Tödlicher Verkehrsunfall auf Bundesstraße 214 in Diepholz
  • 19-jähriger Fahranfänger verstirbt nach Frontalzusammenstoß
  • B 214 mehrere Stunden voll gesperrt

diepholz-toedlicher_verkehrsunfall_b214
Diepholz – Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend 11.05.2013 ein 19-jähriger Fahranfänger aus Lohne im Landkreis Vechta tödlich verunglückt. Gegen kurz nach 18:00 Uhr war der junge Mann mit seinem Seat von Diepholz kommend unterwegs in Richtung Wetschen. Eine 18-jährige aus Wetschen stammende Frau wollte mit ihrem Opel von Wetschen kommend an der Abfahrt Diepholz-Ost nach links in Richtung Stadtmitte abbiegen. Nachdem sie offenbar zunächst kurz angehalten hatte, setzte sie ihren Abbiegevorgang fort und übersah vermutlich aufgrund der tief stehenden Sonne den entgegenkommenden Seat. Beide Fahrzeuge kollidierten frontal und wurden total zerstört. Der Fahrer des Seat erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Wie erste Ermittlungen ergaben hatte der junge Mann offenbar den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Foto: Polizeiinspektion Diepholz

Die Fahrerin des Opel erlitt einen Schock und wurde ebenfalls verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Die Polizei beschlagnahmte die beiden Fahrzeuge und nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.

Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe an der Unfallstelle war zudem die Feuerwehr aus Diepholz im Einsatz. Die Bundesstraße 214 musste für Bergungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen voll gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet, Verkehrsteilnehmer wurden per Rundfunkdurchsage informiert.

Quelle: Polizeiinspektion Diepholz

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2300 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017