Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

heuschnupfen
Triefende Nase, juckende Augen: Immer mehr Deutsche leiden unter Heuschnupfen. Warum Allergien zunehmen und was gegen die lästigen Symptome hilft. Endlich Frühling! Die Freude darüber ist hierzulande groß! Jedoch heißt es jetzt auch: Vorsicht, Pollenflug! Juckende Augen, eine laufende Nase und häufiges Niesen sind die klassischen Heuschnupfensymptome! Allergien sind mittlerweile die Volkskrankheit Nummer 1, jeder dritte Deutsche ist betroffen. Beim allergischen Heuschnupfen, der häufigsten Form, reagiert das Immunsystem auf bestimmte, an sich harmlose Pollen über. Die meisten Heuschnupfengeplagten leiden beim “Flug” von Gräsern, Haselnuss, Erle, Birke, Roggen, Beifuß und Ambrosia. Tagesaktuelle Informationen, welche Pollen in welchen Regionen fliegen, gibt es auf www.allergieratgeber.de – Foto: Johnson & Johnson GmbH

 

Belastung für Pollen-Allergiker 

Das sich verändernde Klima belastet Pollen-Allergiker: Denn die Heuschnupfensaison zieht sich mittlerweile fast über das ganze Jahr und es sind zudem immer mehr unterschiedliche Pollen in der Luft. Beschwerden treten meist an Augen und Nase auf; die Nase juckt und der Hals kratzt. Warme Temperaturen sind dafür verantwortlich, dass z.B. die Blüte der Haselnuss schon Mitte Dezember einsetzt und “dank” der aus den USA eingeschleppten Ambrosia, gegen die viele Deutsche allergisch reagieren, sind Pollen bis Ende September in der Luft. Heuschnupfen zu behandeln ist wichtig: Es vermindert das Risiko ein allergisches Asthma zu entwickeln, den sogenannten Etagenwechsel.

 

Persönliche Pollenvorhersage!
Jetzt per E-Mail, SMS oder auf Facebook…

Weitere Informationen gibt es für alle Betroffenen und Interessierten auf www.allergieratgeber.de. Für die Pollenflugvorhersage registrierte Benutzer können sich hier täglich per E-Mail und zum Saisonstart auch per SMS informieren lassen, wie die Pollenbelastung am individuellen Wohnort ist. Informationen zum Flug der verschiedenen Pollen können auch auf Facebook geteilt werden, um Freunde zu informieren. Wer akut Hilfe benötigt, findet mit dem Apothekenfinder zudem schnell eine Apotheke in der Nähe oder wird zur Bestellung direkt zu einer Online-Apotheke weitergeleitet. 

Quelle: MW Office PR

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1596 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017