Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

radarkontrolle_polizei_ntoi_geschwindigkeitskontrolle_mk_oberberg
Blitzmarathon im Oberbergischen KreisPolizei und Bußgeldstelle ahndeten insgesamt 242 Geschwindigkeitsverstöße. (Oberbergischer Kreis) – Die Polizei und die Kreisbußgeldstelle haben beim 24-Stunden Blitzmarathon insgesamt über 5.500 Fahrzeuge kontrolliert und dabei 242 Geschwindigkeitsverstöße geahndet. Während sich die Kontrollpunkte des Kreises auf innerörtliche Streckenabschnitte und “Wutpunkte” der Bürgerinnen und Bürger konzentrierte, kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf definierten unfallträchtigen Außerortsstrecken. Trotz der vorherigen Bekanntgabe der Kontrollstellen und der hinreichenden Ankündigungen des Blitzmarathons in den Medien wurden allein hier 92 Fahrerinnen und Fahrer wegen Geschwindigkeitsverstößen angehalten und kontrolliert. Symbolarchivfoto: Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] – Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

Messergebnisse nach Kommunen (Kontrollierte Fahrzeuge/Anzahl der Verstöße):

  • Radevormwald – 174/5
  • Hückeswagen – 537/26
  • Wipperfürth – 1398/40
  • Lindlar – 559/59
  • Engelskirchen – 575/27
  • Marienheide – 263/12
  • Gummersbach – 726/25
  • Bergneustadt – 90/2
  • Reichshof – 232/7
  • Wiehl – 80/0
  • Waldbröl – 590/20
  • Morsbach – 310/19

 

Der höchste innerörtlich gemessene Geschwindigkeitsverstoß wurde in Reichshof mit 33 km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit gemessen und führte neben einem Bußgeld auch zum einzigen Fahrverbot. Der Höchstwert außerhalb der geschlossenen Ortschaft wurde mit 36 km/h in Wipperfürth verzeichnet.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 804 · 07 2 · # Sonntag, 10. Dezember 2017