Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

oliver-pocher_spendet-fuer-flutopfer_wolfram-kons_rtl
Oliver Pocher siegt in TV-Show und spendet 80.000 Euro an: RTL. Wir helfen Kindern für die Flutopfer
Der Kleine ist diesmal der Größte und spendet für die Hochwasseropfer: Oliver Pocher hat die zweite Ausgabe der RTL-Event-Show „Alle auf den Kleinen“ am Freitagabend gewonnen und spendete den 80.000 Euro-Gewinn aufgrund der weiterhin äußerst angespannten Lage in den Hochwassergebieten an „RTL – Wir helfen Kindern“ für die Flutopfer! Eigentlich kann Oliver Pocher bei „Alle auf den Kleinen“ ja gar kein Geld gewinnen, sondern nur seine Herausforderer. Da diese aber nun leer ausgegangen sind, hatte Oliver Pocher die Idee, das Geld für die Flutopfer zu spenden und RTL war damit einverstanden. Oliver Pocher: „In Anbetracht der verheerenden Situation in dem vom Hochwasser betroffenen Regionen, ist es eine Selbstverständlichkeit, die von mir erspielten 80.000 Euro den Menschen dort zukommen zu lassen.” In der ersten Show im Januar verlor Oliver Pocher knapp und zog den Kürzeren. Jetzt konnte Deutschlands schlagfertigster Comedy-Star diese Schmach tilgen und setzte sich in einem bis zuletzt spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen gegen seine drei Herausforderer durch. Andreas Linck (40, Kundenbetreuer aus Stahnsdorf), Andreas Sartorius (37, Lkw-Fahrer aus Mönchengladbach) und Dinah Schlichterle (32, Veranstaltungskauffrau aus Düsseldorf) spielten in einem Spieleparcours der Extraklasse gegen Einzelkämpfer Oliver Pocher (35, 173 cm). Dabei gab es keine Pause für den Kleinen, denn er musste in allen 14 Spielen antreten, während sich seine drei Gegner abwechseln durften. Bild zeigt: RTL-Charity-Gesamtleiter Wolfram Kons (l.) und Oliver Pocher – Foto: RTL/Frank Hempel

Köln – Moderiert wurde die Show von Sonja Zietlow (44). Tanzjuror Joachim Llambi, Model und DJane Micaela Schäfer und Bachelor Jan Kralitschka waren in Spielen dabei. Co-Kommentatorin war Alessandra Pocher und Off-Kommentator Heiko Wasser. Im Finalspiel trat Andreas Linck in einem atemberaubenden Showdown alleine gegen Oliver Pocher an (zuvor hatten sich die zwei anderen Kandidaten auf Andreas Linck als Finalist geeinigt und gewannen so jeweils 10.000 €). Im direkten Duell entschied Oliver Pocher das spannende Finalspiel ganz knapp für sich. Da so der 80.000-Euro-Gewinn nicht an einen Herausforderer ging, entschied sich Oliver Pocher spontan für Flutopfer zu spenden.

 

Oliver Pocher siegt in TV-Show und spendet 80.000 Euro an
“RTL – Wir helfen Kindern für die Flutopfer!”

Angesichts der aktuellen Hochwasserkatastrophe hat die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern“ den Zuschauern die Möglichkeit gegeben, gezielt für die Betroffenen in den Hochwassergebieten zu spenden. Die gesammelten Spenden gehen an „Die Johanniter“ und den „Malteser Hilfsdienst“. Neben der Soforthilfe wird die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern“ mit den gesammelten Spenden nachhaltige Hilfe beim Wiederaufbau leisten.

Die zweite Ausgabe der RTL-Event-Show „Alle auf den Kleinen“ war am Freitagabend die Nummer eins bei den 14- bis 59-Jährigen. Die spannende, witzige und actionreiche Show sahen gute 14,0 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (im Vergleich: ARD, „Brennpunkt: Die Flut und die Folgen“: 13,7 %; ZDF, „Der Kriminalist“: 10,3 %; SAT 1, „Meine erfundene Frau“: 9,5 %; PRO 7, „Fantastic Four“: 7,2 %). Insgesamt sahen durchschnittlich 2,61 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre den Nervenkitzel am Freitagabend (Marktanteil 11,8 %).

Quelle: RTL

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1321 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017