Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

frederik-duda_leon_scheffzik_tischtennis_wttv_ttc-schwalbe-bergneustadt
Frederik Duda (l.) und Leon Scheffzik (r.) lösten die Tickets zur WTTV-Endrangliste. Für das Ranglistenqualifikationsturnier des Westdeutschen Tischtennis Verbandes in der U18-Klasse haben die Nachwuchstalente einen langen Weg auf sich nehmen müssen, denn den Zuschlag für die Ausrichtung des Turniers hat BW Dingden aus NRW´s Norden bekommen. Neben Frederik Duda wurde TTC Schwalbe Bergneustadt durch den Neuzugang vom TTC Hagen Leon Scheffzik vertreten. In der Vorrunde kämpfen die 36 Spieler in je sechs Gruppen um die Startplätze für die Zwischenrunde. Foto: TTC Schwalbe Bergneustadt

Frederik Duda startete sehr gut ins Turnier und gewann die ersten beiden Partien mit jeweils 3:0. Leon Scheffzik hingegen musste sich im ersten Spiel dem Gruppenkopf Billerbeck aus Weilerswist geschlagen geben. Im zweiten Match verbuchte er aber auch einen 3:0-Erfolg. In der dritten Runde kassierten beide Bergneustädter eine Niederlage. Um nun die Zwischenrunde zu erreichen, mussten die beiden ausstehenden Spiele gewonnen werden.

Beide Spieler meisterten die Herausforderung mit Bravour. Während Scheffzik einen Satz abgab, siegte Duda jeweils glatt mit 3:0. In der Zwischenrunde spielte Duda groß auf und gewann alle drei Partien. Damit sicherte sich Frederik Duda den Gruppensieg und den Einzug in die WTTV-Endrangliste. Leon Scheffzik hingegen verlor sein erstes Spiel in der Zwischenrunde und stand zum zweiten Mal an diesem Turniertag mit dem Rücken zur Wand. Doch auch diesmal konnte Scheffzik die zwei ausstehenden Spiele gewinnen und als Drittplatzierter der zweiten Zwischenrundengruppe in die Endrunde einziehen. 

Quelle: Heinz Duda, TTC Schwalbe Bergneustadt

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1179 · 07 2 · # Sonntag, 3. Dezember 2017