Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

coke-festival-of-happiness_berlin
700.000 Besucher feierten den Tag der Deutschen Einheit mit dem größten Karaoke der Welt. Singende Massen und internationale Stars beim Coke Festival of Happiness. Mit dem größten Karaoke der Welt, der angesagten britischen Boygroup The Wanted, den deutschen Youtube-Helden Y-Titty, dem Elektro-House Duo Laserkraft 3D und dem schweizer Shootingstar Bastian Baker veranstaltete Coca-Cola mit dem Coke Festival of Happiness ein imposantes, kostenloses Musikfest für 700.000 Besucher in Berlin und tausenden Zuschauern beim Livestream. Fotos: Coca-Cola GmbH

 

coke-festival-of-happiness_berlin_2013
Berlin
singt beim Coke Festival of Happiness – Gemeinsam mit dem wohl bekanntesten Karaoke Star Deutschlands, Joe Hatchiban, wurde pünktlich um 16.00 Uhr der Startschuss zum größten Karaoke aller Zeiten gegeben. Ambitionierte Sänger und Sängerinnen aus ganz Deutschland hatten sich im Vorfeld beworben oder meldeten sich spontan vor Ort, um einen der begehrten Bühnenplätze zu ergattern und die “Fanmeile” von ihrem Können zu überzeugen. Vom aufgeregten Showküken bis zum geborenen Entertainer, von der Ballade bis zum Rocksong, vom sympathisch heiseren Timbre bis zur perfekten Gesangsperformance ist alles dabei. Als rechtzeitig zum Sonnenuntergang dann die Klick-Millionäre Y-Titty auf der Bühne standen, hatten sie leichtes Spiel. Ihre legendären Musik-Parodien und Sketche kommen vor Live-Publikum mindestens genauso gut an, wie in ihrer Online-Community. Auch ihre eigenen Songs wie die Hitsingle “Halt Dein Maul” oder die Songs aus dem langersehnten Debutalbum “Stricksocken Swagger” sorgen immer wieder für mitreißende Lacher beim Publikum.

 

coke-festival-of-happiness_berlin_2013_laserkraft_3d
Wer nun dachte es sei Schluss mit lustig, als das Elektro-House Duo Laserkraft 3D die Bühne entert, hatte die sympathischen Mannheimer Jungs noch nie live gesehen. Kaum eine andere Band verbindet so gekonnt mitreißende Elektro-Beats mit charmanten, eingehenden deutschen Texten wie Laserkraft 3D. Ihre fulminante Bühnen- und Lasershow verwandelt die Straße des 17. Juni in den größten House-Club Deutschlands.

 

Dem Feuerwerk an Elektro-Beats folgt der charmante schweizer Singer-Songwriter Bastian Baker, der am Brandenburger Tor nicht mehr als seine Gitarre und ein Mikrofon braucht, um die beeindruckende Menschenmasse in seinen Bann zu ziehen. In Frankreich und seiner Schweizer Heimat schon ein Star, hat er mit diesem denkwürdigen Auftritt auch in Deutschland den Grundstein für eine große Fanbase gelegt.

 

Als gegen 21:30 Uhr dann der letzte Act des Tages, The Wanted, auf der Bühne steht, gibt es vor allem für die tausende Teenie-Fans kein Halten mehr. Aber Kreischalarm ist die heißeste Boyband der Welt ja gewöhnt. Für zehn der teils weit angereisten Teens geht gar ein Traum in Erfüllung, als Nathan sie zu “Heart Vacancy” spontan auf die Bühne holt. Fassungslose Blicke wechseln mit grenzenloser Freude. Zum letzten Songs des Abends “We own the Night” holen die Londonder Stars dann die anderen Bands und die Karaoke-Sänger nochmal auf die Bühne und feiern gemeinsam mit der tanzenden Fanmeile unter Konfettiregen den Abschluss des Coke Festival of Happiness.

 

Quelle: Coca-Cola GmbH

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1698 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017