Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

unfaelle-a4-lkw_fluechtig_polizei-koeln
Köln: Zwei schwere Unfälle auf der A4!
Unfallverursacher flüchtig. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 bei Frechen ist in der Nacht zum 8. Oktober zunächst ein PKW-Fahrer (28) schwer verletzt worden. Ein LKW ist flüchtig. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 28-Jährige kurz vor Mitternacht die BAB 4 in Fahrtrichtung Heerlen. In Höhe der Tank- und Rastanlage Frechen-Nord fuhr er auf den Anhänger eines vor ihm fahrenden LKW auf. Nachdem der PKW durch den Zusammenstoß zum Stehen kam, flüchtete der LKW-Fahrer weiter über die BAB 4. Nach Angaben eines Zeugen, soll der Anhänger unbeleuchtet gewesen sein. Foto: Polizei Köln

Ein weiterer nachfolgender LKW-Fahrer (45) konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den durch den Aufprall nun ebenfalls unbeleuchteten PKW auf. Der 28-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde lebensgefährlich verletzt und an der Unfallstelle notärztlich erstversorgt. Der 45-jährige LKW-Fahrer wurde ebenfalls verletzt. Beide wurden in Krankenhäuser verbracht, wo sie stationär verblieben. Bei dem flüchtigen LKW soll es sich um ein helles Fahrzeug aus dem Schaustellergewerbe handeln. Die BAB 4 war in den Morgenstunden bis etwa 8 Uhr in Richtung Heerlen gesperrt. Der Verkehr wurde über den Tank- und Rastplatz Frechen-Nord umgeleitet. Während der Unfallaufnahme durch das Unfallaufnahme-Team kam es am Stauende der Unfallstelle zu einem weiteren Unfall. Ein niederländischer PKW-Fahrer (72) fuhr am Stauende auf einen LKW auf. Hierbei wurde der 72-Jährige schwer verletzt. Er wurde einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2518 · 07 2 · # Samstag, 25. November 2017