Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

VfL Gummersbach Fahne
Wichtiger Auswärtssieg in Göppingen! Der VfL Gummersbach hat vor 4.800 Zuschauern in der EWS Arena im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen den erhofften Bereifungsschlag geschafft. Nach einer starken ersten Halbzeit drohte das Spiel noch zu Ungunsten des VfL in der zweiten Halbzeit zu kippen. Aus einer Fünf-Tore-Führung nach 25 Minuten wurde sieben Minuten vor dem Ende ein 27:28-Rückstand. Archivfotos: Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

 

Emir Kurtagic (Trainer VfL Gummersbach)
Doch das Team von Emir Kurtagic behielt in der Schlussphase die Nerven und konnte durch den 33:31-Erfolg zwei wichtige Punkte einfahren. Raul Santos war mit 11 Toren bester VfL-Schütze. Nach den jüngsten Erfolgen der Konkurrenz aus dem Tabellenkeller stand der VfL vor dem Spiel in Göppingen unter Druck. Nach sechs sieglosen Spielen war man bis auf den 14. Tabellenplatz abgerutscht. Gegen den Tabellennachbarn startete der VfL mit dem festen Willen, den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren. Das Team nutzte von Beginn an die Zuordnungsprobleme in der Göppingen Abwehr. Christoph Schindler gelang nach elf Minuten die 7:5-Führung.

 

Borko Ristovski
Dank eines starken Borko Ristovski im VfL-Tor, der binnen weniger Minuten zwei Strafwürfe parieren konnte, dominierte der VfL zunehmend das Spiel. Auch der nach seiner Verletzung wieder in Form kommende Mark Bult tat dem VfL in dieser Phase gut und stärkte das Selbstvertrauen. Fünf Minuten vor der Pause traf Michal Kopco zum 17:12 und alles sah nach einem erfolgreichen Abend aus.

 


Doch Göppingens Trainer Velimir Petkovic reagierte noch vor der Pause. Er stellte seine Abwehr auf eine 5:1-Formation um und sein Team kam zurück ins Spiel. Momir Rnic gelang mit dem 16:18 zur Schlusssirene der ersten Halbzeit der Anschluss. Obwohl zu Beginn der zweiten Halbzeit Florian von Gruchalla Momir Rnic in Manndeckung nahm, kam Göppingen zurück und glich in der 33. Minute erstmals aus.

 


Aber der VfL kämpfte um jeden Zentimeter und obwohl Florian von Gruchalla mit einer Verletzung am rechten Fuß ausgewechselte werden musste, gelangen Raul Santos und Barna Putics die erneute Führung für die Gummersbacher: 23:20 nach 41 Minuten. Als dann Manuel Späth, der den schnelleren Raul Santos zu Bogen riss, mit einer roten Karte von der Platte musste, sprach vieles wieder für den VfL. Doch es war ein erneuter Weckruf für die Heimmannschaft. In der 47. Spielminute glich Dragos Oprea das Spiel wieder aus und Frisch Auf! ging sechs Minuten vor dem Ende sogar erstmals in Führung. Christian Schöne traf zum 28:27.

 


Gummersbach schien sich wieder um den verdienten Lohn gebracht zu haben. Dank der Treffsicherheit von Raul Santos blieb der VfL aber im Spiel. Nemanja Mladenovics Tor zum 32:31 eine Minute vor dem Ende, die anschließende Parade von Borko Ristovski und das 33:31 durch Michal Kopco sorgten für die Entscheidung. Wichtige zwei Punkte nimmt der VfL mit nach Gummersbach und kann somit den Anschluss ans Tabellenmittelfeld halten. Am Mittwoch kommt dann der TSV Hannover-Burgdorf in die SCHWALBE arena.

 

Frank Flatten
Frank Flatten (Geschäftsführer VfL Gummersbach): „Das war heute ein sehr verdienter Sieg in Göppingen. Wir haben uns das Glück und den Erfolg heute erarbeitet und mit großer Leidenschaft erkämpft. Gleichzeitig sind das auch zwei ganz wichtige Punkte für uns. Jetzt gilt es am Mittwoch gegen Hannover in der SCHWALBE arena nachzulegen.“

 

Statistik

  • Tore Frisch Auf Göppingen: Rnic (11/1), Schiller (6/5), Lobedank (5), Pevnov (3), Schöne (2), Oprea (2), Späth (1), Kraus (1)
  • Tore VfL Gummersbach: Santos (11/8), Putics (7), Kopco (5), Bult (4), Schindler (3), von Gruchalla (1), J. Larsson (1), Mladevic (1)
  •  Zeitstrafen: 6/4 Minuten, rote Karte gegen Manuel Späth (44:13 Minute)

 

Quelle: Marc-André Schröter, VfL Handball Gummersbach GmbH 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2638 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017