Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Auf dem Campingplatz an der Bruchertalsperre in Marienheide-Eberg wurde ein Mobiltelefon aufgefunden. Aus der Auffindesituation ergab sich der Verdacht, dass dieses ein Täter bei einer Einbruchs- bzw. Sachbeschädigungsserie auf dem Campingplatz verloren haben könnte.

 

Am Wochenende des 20. und 21.01.2007 schlitzten zunächst unbekannte Täter acht Vorzelte auf und versuchten in die Wohnwagen zu gelangen. Das ist ihnen jedoch in keinem Fall gelungen. Dabei fielen ihnen drei Feuerlöscher in die Hände, die sie an Ort und Stelle entleerten. Eine Woche später wurden Fenster von 8 Wohnwagen eingeschlagen und die Räume durchsucht. Außerdem brachen die Täter einen Schuppen auf. Sie erbeuteten nichts. Dennoch richteten sie durch Vandalismus erheblichen Schaden an.

 

Ermittler identifizierten einen 18-jährigen Heranwachsenden als Eigentümer des aufgefundenen Handys. Sie erwirkten einen Durchsuchungsbeschluss für dessen Wohnung, in der sie nichts verdächtiges vorfanden. Der 18-jährige räumte in seiner anschließenden Vernehmung den Diebstahl von acht Feuerlöschern aus Wohnwagen am Wochenende des 20.-21.01.2007 ein und benannte zwei 18- bzw. 19-jährige Heranwachsende als seine Mittäter. Diese erklärten im Rahmen des Ermittlungsverfahrens, gemeinsam mit dem erstgenannten auch alle anderen Taten begangen zu haben.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1138 · 07 3 · # Dienstag, 5. Dezember 2017