Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone


Der Wintereinbruch in weiten Teilen Deutschlands ist seit den letzten Tagen bereits in aller Munde und so konnten auch das Skigebiet Blockhaus im Heilklimatischen Kurort Eckenhagen und die beiden Skigebiete Hahn und Schemmerhausen bereits die ersten Rodler und Winterwanderer verzeichnen. HQ-Fotos: [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

Reichshof/Eckenhagen – Trotz aller großen Erwartungen blieb der richtig große Schneefall leider aus, so dass am ersten Winterwochenende in diesem Jahr nur rodeln bei einer Schneehöhe von ca. 4-5 cm und Temperaturen um den Gefrierpunkt möglich war. Doch auch das war für einige hunderte Besucher aus der Kölner Region ein Ausflug in das bekannte Ferienland Reichshof wert. So vergnügten sich viele Familien mit Kindern, Erwachsene und Winterwanderer mit ihrem Hund im kühlen Weiß und genossen die ersten Schneeflocken in unserer Region beim Rodeln oder bei einem Spaziergang durch die verschneiten Wälder.

 


Zu Beginn der neuen Woche stieg die Schneehöhe dann bereits auf 15 cm, doch die optimalen Wetterbedingungen für den Wintersport blieben leider aus und bei steigenden Temperaturen beginnt der Schnee langsam zu schmelzen. Die Loipen waren aufgrund der geringen Schneehöhe nicht von der Freiwilligen Feuerwehr gespurt worden, dafür müssen mindestens 15 cm Schnee in den Wäldern liegen und der Untergrund muss gefroren sein, so Michael Hebel, Leiter der Kurverwaltung Reichshof. 

Sobald der richtige Schnee in Reichshof fällt und die Bodenverhältnisse stimmen sind alle am Wintersport beteiligten Personen vorbereitet. Einzig der Skilift am Blockhaus, der mittlerweile rund 40 Jahre alt ist, wird ab dieser Saison nicht mehr in Betrieb gehen können, da er einen größeren technischen Defekt aufweist. Auch der Klimawandel und die ständig steigenden Temperaturen haben die Kurverwaltung Reichshof in den vergangenen Jahren dazu veranlasst nach attraktiven Alternativen für Bürger und Gäste Ausschau zu halten.

 

So wurde der Heilklima-Park im Heilklimatischen Kurort Eckenhagen errichtet und das nordic aktiv Walking Zentrum, um weiterhin einen erholsamen und sportlichen Kurzurlaub in Reichshof zu bieten. Auch Wintermärchenwanderungen für Groß und Klein werden diesen Winter erstmalig in Zusammenarbeit mit dem Eckenhääner Herbert Scheidt und der örtlichen Gastronomie geplant. Die aktuellen Schneedaten und Auskünfte zum Wintersport sind unter der Nummer 02265-345 abzurufen.

 

Quelle: Kurverwaltung Reichshof

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 13137 · 07 5 · # Montag, 11. Dezember 2017