Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Streit um Po-Blitzer Stellenanzeige (Maschinenbau)!

Ist diese Anzeige zu scharf um veröffentlicht zu werden?

po-blitzer-hot-nylon-legs-kolb-steamtec
Viel Trubel beschert die aktuelle Stellenanzeige der Firma KOLB Anlagenbau GmbH aus Kerpen. Darf ein mittelständisches Maschinenbau-Unternehmen mit dem Po-Blitzer einer jungen Frau werben? Nein, findet die Internet-Plattform Kalaydo und weigert sich, die Stellenanzeige der Firma Kolb Steamtec aus Kerpen zu veröffentlichen. Befürchten die Online-Werber Ungemach aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes AGG? Denn inzwischen werden schon Stellenanzeigen, die “3-5 Jahre Berufserfahrung” fordern, oder von einem “jungen Team” berichten rechtlich angegangen, weil sich ein potentieller Bewerber benachteiligt fühlt und Schadenersatz verlangt. Sind also erotische Motive, die auf Lagerfelds Pirelli-Kalender nur ein müdes Lächeln erzeugen würden, bei Stellenanzeigen gegen das Gesetz? Foto: Kolb Anlagenbau GmbH / istockfoto

Medienrechtsexperte Prof. Gero Himmelsbach aus München: “Vermutlich fühlen sich durch die Anzeige erst einmal männliche Bewerber angesprochen. So lange Bewerberinnen aber nicht tatsächlich benachteiligt werden, stellt ein provokantes Motiv keinen Verstoß gegen das AGG dar. Die Firma weist ja auch ausdrücklich darauf hin, dass sich das Stellenangebot an Frauen und Männer gleichermaßen richtet.”

Online-Journalismus-Experte Karsten Lohmeyer versteht die ganze Aufregung nicht: “Der Po einer jungen Frau ist natürlich ein Hingucker. Das Unternehmen aus Kerpen sucht einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin als Obermonteur und einen Kundendiensttechniker für Dampfkesselanlagen. Das sind häufig Männer, die fühlen sich dadurch angesprochen. Dennoch würde ich der Firma raten, aus Gründen der politischen Korrektheit auch mal einen Mann in einer ansprechenden Pose zu zeigen.”

Geschäftsführer und Diplom-Ingenieur Jochen Kolb berichtet von vielen Interessenten für die angebotenen Stellen:”Im Gegensatz zu Kalaydo haben Stepstone und Monster die Anzeige geschaltet und wir haben spontan positive Rückmeldungen auf das Motiv bekommen – auch von Frauen. Natürlich führen wir mit Frauen Bewerbungsgespräche und gerne stellen wir sie im handwerklichen Bereich ein.”

 

Quelle: Dipl.-Ing. Jochen Kolb KOLB Anlagenbau GmbH, 50169 Kerpen

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1498 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017