Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Gummersbach/Köln: (Von Steffi Damaschke) Im Rahmen der Bundesligabegegnung unterzeichnen die VfL Handball Gummersbach GmbH und die Handballakademie einen gemeinsamen Kooperationsvertrag. Mit dieser Kooperation wird die Zusammenarbeit zwischen der GmbH und der Akademie synchronisiert und intensiviert. In den letzten Jahren haben immer wieder Spieler der Handballakademie am Bundesligatraining teilgenommen.

 

Auf Grundlage dieser besonderen Förderung konnten sich die Spieler Stanislaw Gorobtschuk, Ole Rahmel und Jonathan Eisenkrätzer bereits in den Bundesligakader entwickeln. Zukünftig wird es allen Beteiligten darauf ankommen, die Qualität der Zusammenarbeit noch weiter zu verbessern und noch zielgerichteter und systematischer junge oberbergische Talente zu fördern.

 

Für das Projekt verantwortlich zeichnet eine Arbeitsgruppe, die aus dem Geschäftsführer der VfL Handball Gummersbach GmbH François-Xavier Houlet, dem sportlichen Leiter der Handballakademie Axel Renner und dem international- und bundesligaerfahrenen Klaus Brand besteht. Mit dieser Kooperation wird die letzte notwendige Stufe eingerichtet, um die Talente von den Minis an, über die Sportklassen, die unterschiedlichen Kooperationsvereine, die wöchentlich stattfindenden Akademiestützpunkte und den Leistungsbereich der Akademie in die Spitze zu führen.

 

Die Lanxess Arena öffnet am Dienstag (09.02.2008) bereits um 18.30 Uhr ihre Tore, dann nämlich startet ein Trainingsspiel der weiblichen B-Jugend des VfL Gummersbach gegen die Mädchen des TV Oberbantenberg (2 x 15 Minuten).

 

Quelle: VfL Handball Gummersbach GmbH

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1036 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017