Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-sasse
Der Polizeibericht aus dem Oberbergischen Kreis vom 02.09.2014 mit 7 Meldungen! Foto: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

 

Verkehrsunfall mit Sachschaden und Unfallflucht in Lindlar-Süttenbach
Lindlar – Am 01.10.2014 gegen 08:05 befuhr ein 50-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Sattelzug die L129 von Altenlinde kommend in Richtung Obersteinbach. In der Ortslage Süttenbach kam ihm im Bereich einer Steigung ein weißer LKW entgegen. Aufgrund der engen Fahrbahn wich der 50-jährige nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen aus. Dadurch sackten die Reifen des Zuges ein und der ganze LKW geriet in eine Schräglage. Eine Bergung des Zuges konnte später nur durch den Einsatz eines speziellen Bergekrans erfolgen. Beim Ausweichen in den Grünstreifen wurden Leitpfosten und ein angrenzender Weidezaun beschädigt. Der weiße LKW entfernte sich in Richtung Obersteinbach. Hinweise zu diesem Fahrzeug werden unter der Telefonnummer 02261/81990 an die Polizei erbeten. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme sowie die sich anschließende Bergung des Sattelzuges wurde die L129 zwischen den Einmündungen zur L284 (Altenlinde) und Obersteinbach für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Sperrung wurde um 16:10 Uhr aufgehoben.

 

Drei Wohnungseinbrüche und Raubüberfall geklärt – Täter festgenommen    
Gummersbach – Ein 16-jähriger Gummersbacher muss sich für mehrere Einbrüche und einen Raubüberfall verantworten. Das ist das Ergebnis umfangreicher Ermittlungen, die ein Raubüberfall am 8. September in der Gummersbacher Innenstadt nach sich zog. Ein Unbekannter hatte um 11:10 Uhr ein Schreibwarengeschäft betreten und von dem Angestellten mit einer vermeintlichen Bombe die Herausgabe des Geldes gefordert. Nur wenige Tage später war die Kriminalpolizei auf der Spur des polizeibekannten 16-Jährigen, so dass dieser bereits zwei Tage später festgenommen werden sollte. Den Gesuchten traf die Polizei im Amtsgericht Gummersbach an, wo er in einer anderen Sache angeklagt war. Zeitgleich fand eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Beschuldigten statt. Hier fanden die Fahnder diverses Diebesgut und Täterbekleidung sowie eine Schreckschusspistole nebst Munition. Vom Gericht ging es dann direkt zur Polizeiwache. Dort wurde der Jugendliche mit den bisherigen Ermittlungsergebnissen konfrontiert. Der 16-Jährige legte ein umfassendes Geständnis ab. Er gab sowohl den Raubüberfall auf das Schreibwarengeschäft als auch einen Wohnungseinbruch in der Straße “Am Hepel” , einen weiteren Wohnungseinbruch und einen versuchten Einbruch in der Reininghauser Straße und einen Einbruch in ein Büro in der Niedernhagener Straße zu. Darüber hinaus wurde gegen ihn ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz (Schreckschusspistole) sowie dem Verdacht der Hehlerei eingeleitet. Nach seiner Vernehmung wurde der 16-Jährige entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

 

Polizeikontrolle mit Folgen  
Lindlar – Ein 20-jähriger Rollerfahrer aus Engelskirchen geriet am Dienstag (30.9.) in Lindlar in eine folgenreiche Polizeikontrolle. Um 14:50 Uhr fiel einer Wipperfürther Streifenwagenbesatzung das Kleinkraftrad auf, welches auf der Dr.-Meinerzhagen-Straße in Richtung Frielingsdorf fuhr. Während der anschließenden Kontrolle zeigte der 20-Jährige typische körperliche Symptome für kürzlichen Drogenkonsum. Ein Test bestätigte den Verdacht, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde. Dem jedoch nicht genug. Bei der Überprüfung des Rollers und der Fahrerlaubnis stellte sich heraus, dass der Engelskirchener widerrechtlich und ohne Wissen des Halters mit dem Roller unterwegs war. Zur Eigentumssicherung stellte die Polizei das Fahrzeug sicher. Da der 20-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, erwartet ihn nun ein umfangreiches Strafverfahren.

 

 
Einbruch gescheitert  
Hückeswagen – Erfolglos versuchten Kriminelle in einen Kindergarten in der Blumenstraße in Hückeswagen einzudringen. Zwischen Montag 16 Uhr und Dienstag (30.9.) 14 Uhr hebelten Unbekannte im hinteren Bereich des Spielplatzes an einem Fenster. Als es ihnen nicht gelang, das Fenster zu öffnen, ließen sie von ihrem Vorhaben ab. Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

 

 
Einbruch in Autowerkstatt  
Reichshof – An der Rückseite einer Kfz-Werkstatt in Wildbergerhütte hebelten Kriminelle zwischen Montag 18:30 Uhr und Dienstagmorgen (30.9.) 8 Uhr ein Bürofenster auf. Die Täter gelangten so in das Objekt an der Crottorfer Straße und durchsuchten im Büro Schränke und Schubläden. Mit einer aufgefundenen geringen Menge Bargeld entfernten sie sich in unbekannte Richtung. 

 

Kennzeichen gestohlen
Reichshof – Beide Kennzeichen eines weißen Kleintransporters haben Unbekannte in Reichshof-Heidberg abmontiert. Der Transporter parkte zwischen Montagabend 19 Uhr und Dienstagmorgen (30.9.) 7:30 Uhr in der Straße “Auf der Halde”. Das amtliche Kennzeichen lautet: OE-WN 7777 – Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter 02261-81990

 

Quelle: Polizei Oberberg

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1159 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017