Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Oberbergischer Kreis –  Im Auftrag des Oberbergischen Kreises wird seit dem heutigen Montag die Kreisstraße 53 zwischen Wildberg und Kamp in der Gemeinde Reichshof saniert. Damit sich Fahrzeuge auf der schmalen Straße künftig gefahrlos begegnen können, wird die Straße im Zuge der Sanierung gleichzeitig etwas verbreitert. Während der sechs bis sieben Wochen andauernden Bauarbeiten ist die Strecke gesperrt.

 

Obwohl die Straße breiter wird, bleibt sie mit 4,25 Metern auch nach den Bauarbeiten immer noch so eng, dass an einigen Stellen Ausweichbuchten angelegt werden, so dass sich auch größere Fahrzeuge auf dem 1,2 Kilometer langen Teilstück begegnen können. Gebaut wird von der Einmündung der K 54 bis zum Ortseingang Kamp. Der größte Teil der Stecke wird von der Firma Raithel im sogenannten Kaltrecyclingverfahren saniert. Dabei wird der vorhandene Oberbau aufgenommen, mit wenigen Zuschlagstoffen vermischt und als homogene Grundlage für die neue Fahrbahndecke wieder verwendet.

 

Durch die Sperrung des Straßenabschnitts kann Wildberg nur von Westen und Kamp nur von Norden her erreicht werden. Eine Umleitung ist über die Landstraßen 351 und 342 durch Wildbergerhütte und Nosbach ausgeschildert.  Mit weniger Verkehrsbeeinträchtigungen ist seit dem heutigen Montag eine zweite Baumaßnahme verbunden: Auf der Kreisstraße 50 nördlich von Eckenhagen setzt die Firma Lutz im Auftrag des Kreises zwischen Hahnbuche und Geschleide die Fahrbahn  instand. Auf 1,1 Kilometern Länge wird ein neuer Asphaltbelag aufgebracht. Die Bauarbeiten werden etwa zwei Wochen dauern.

 

(Quelle: Büro Landrat/Pressestelle OBK, Angela Altz)

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1188 · 07 2 · # Mittwoch, 6. Dezember 2017