Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-sasse
Polizeibericht Oberberg (27.12.2014): 3 Meldungen! Verkehrsunfälle in Gummersbach, Lindlar und Marienheide

 

Verkehrsunfall mit verletzter Fahrerin in Gummersbach-Lobscheid
Gummersbach – Am Freitag, 26.12.2014 befuhr eine 27-jährige PKW-Fahrerin  gegen 23:15 Uhr die Burbachstraße in Lobscheid. Die Frau befuhr mit ihrem Fahrzeug die Straße in Richtung Strombach und kam dabei kurz hinter dem Ortsausgang Lobscheid aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Sie prallte mit ihrem PKW gegen einen Baum und wurde bei diesem Aufprall verletzt. Die 27-jährige wurde einem Krankenhaus zugeführt, der PKW wurde erheblich beschädigt.

 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Lindlar – Am Abend des 2. Weihnachtstages (26.12.2014) befuhr gegen 21:35 Uhr ein 59-Jähriger mit seinem PKW die Rheinstraße. Offenbar aufgrund erheblichen Alkoholkonsums erkannte er zwei am Fahrbahnrand geparkte PKW zu spät; er fuhr mit großer Wucht auf den ersten PKW auf und schob diesen gegen den davor stehenden PKW. Den Schaden an den beteiligten PKW schätzt die Polizei auf etwa 7.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die herbeigerufenen Polizeibeamten dann die Alkoholisierung des 59-Jährigen fest, ordneten eine Blutprobe an und beschlagnahmten den Führerschein. Noch während der Unfallaufnahme erschien die Lebensgefährtin des Verunfallten, die zwischenzeitlich von dem Unfall erfahren hatte, mit ihrem PKW am Unfallort. Da auch sie alkoholisiert war, wurde auch ihr eine Blutprobe entnommen und auch ihr Führerschein wurde einbehalten.

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Marienheide – Bei einem Verkehrsunfall in Marienheide hat sich am Freitagnachmittag (26.12.2014) ein 53-jähriger Fußgänger aus Marienheide schwere Verletzungen zugezogen. Um 13:30 Uhr war ein 23-jähriger Mann aus Marienheide mit seinem Pkw auf der Hauptstraße (B 256) in Fahrtrichtung Wipperfürth unterwegs und beabsichtigte an der Hauptkreuzung nach links auf die Leppestraße (L97) abzubiegen. Dabei übersah er den Fußgänger, der die Leppestraße im Einmündungsbereich Richtung Rathaus überquerte. Durch die Wucht des Aufpralls zog er sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Es entstand kein Sachschaden.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1732 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017