Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-sasse
BAB “Rasender” BMW-Fahrer 70 km/h zu schnell unterwegs. Köln – 470 Euro Bußgeld vor Ort bezahlt. Teuer zu stehen kommt einem Autofahrer (43) sein rasanter Fahrstil: Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesautobahn 3 bei Lohmar wurde der italienische Staatsbürger mit einer Geschwindigkeit von 190 km/h gemessen – 120 km/h sind dort lediglich erlaubt! Gegen 11 Uhr bemerkte eine Zivilstreife der Autobahnpolizei den 43-Jährigen, der mit seinem schwarzem 1er BMW auf der BAB 3 mit augenscheinlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit Richtung Frankfurt unterwegs war. Eine Geschwindigkeitsmessung des Zivilfahrzeugs, das mit einem elektronischen Messgerät zur Bestimmung der Durchschnittsgeschwindigkeit von Fahrzeugen (“ProViDa”) ausgerüstet war, ergab eine vorwerfbare Überschreitung von 70 km/h. Symbolbild: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Rein kommerzielle Fotoanfragen gerne erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de 

 

Der Italiener zahlte das Bußgeld in Höhe von 470 Euro (einschließlich Verwaltungsgebühr) vor Ort in bar. Aufgrund der schwierigen Verständigung konnte sein Beweggrund zum “schnellen Dahingleiten” nicht geklärt werden…

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 904 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017