Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

“Herr Nilson” aus Affen- & Vogelpark Eckenhagen geklaut!

  • 1.000 Euro Belohnung für die Ergreifung des Täters ausgesetzt!
  • Insgesamt neuen Totenkopfäffchen wurden von Dieben entwendet
  • Diebe stahlen bereits im Oktober 2014 zwei Zwergotter und vier handzahme Aras 

affen-und-vogelpark_ntoi_eckenhagen_totenkopfaeffchen_kapuzieneraeffchen_saimiri-sciureus
Eckenhagen: 1.000 Euro Belohnung! Diebe stehlen neun Totenkopfäffchen aus Affen und Vogelpark! Sie sind klein und knuffig. Aber sie benötigen ganz besondere Haltungsbedingungen und spezielles Futter! Neun Totenkopfäffchen sind am letzten Wochenende aus ihrem Gehege im Affen- & Vogelpark Eckenhagen gestohlen worden. Die Täter verschafften sich zwischen Freitag 30.01.2014 17:30 Uhr und Samstag 31.01.2015 11:00 Uhr Zutritt auf das Gelände des Tierparks. Sie öffneten gewaltsam die Tür zum Affengehege und entwendeten die grau-schwarzen, überwiegend männlichen Totenkopfaffen. Hinweise bitte an das zuständige Kriminalkommissariat Gummersbach unter 02261-81990 – Es wurde von Ludger Schmidt (Affen- & Vogelpark Eckenhagen) eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen. Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Rein kommerzielle Fotoanfragen gerne erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de  

 

herr-nilsson_ntoi_pippi-lagstrumpf_totenkopfaeffchen_saimiri_eckenhagen_affen_vogelpark
Viele kennen die knuffigen Totenkopfäffchen von Pippi Langstrumpf. Dort war Pippis Äffchen als Herr Nilsson bekannt. Der Affen- & Vogelpark Eckenhagen wurde bereits im Oktober 2014 bestohlen. Damals wurden zwei Zwergotter und vier handzahme Aras entwendet. Für die Haltung der Totenkopfäffchen wird ein hoher Aufwand benötigt. Ein spezieller Tierpfleger ist jeden Tag nur mit dieser Art beschäftigt. Ein Problem stellt bei dem Diebstahl die Situation da das die Tiere aus einer bestehenden Gruppe entfernt wurden, was zu unangenehmen Interaktionen der Tiere untereinander führen kann, da die bestehende Rangordnung zerstört wurde. Außerdem benötigen die Äffchen einen hohen Platzbedarf, um bei Rangordnungsstreitigkeiten auch ausweichen zu können. Sie sind somit nicht für die private Haltung geeignet und werden nur unter Zoos ausgetauscht, betont Schmidt.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3637 · 07 6 · # Freitag, 15. Dezember 2017