Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Schlagersänger Semino Rossi

  • “Manchmal fühlte ich mich wie eine Marionette”
  • Neues Album mit dem Erfolgsproduzenten Humberto Gatica

Semino Rossi
Ein großer Karriereschritt für Semino Rossi, denn sein neues Album nimmt der Sänger mit dem Erfolgsproduzenten Humberto Gatica auf, der bereits mit Weltstars wie Michael Bublé oder Celine Dion gearbeitet hat. “Für mich ist es eine große Ehre, dass er nun mit mir produziert”, freut sich Rossi im Interview mit MEINE MELODIE. “Insbesondere weil ich mit ihm auch ein spanisches Album vorbereite, das auch in Südamerika erscheinen soll.” Für ihn als gebürtigen Argentinier sei es etwas ganz Besonderes in seiner Muttersprache zu singen. “Ein großer Traum wäre, eines Tages in meiner alten Heimat auf Tournee zu gehen.” Archivfoto: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Rein kommerzielle Fotoanfragen gerne erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de 

Schon die Zusammenarbeit mit Poptitan Dieter Bohlen bei seinem letzten Album war für den Sänger immens wichtig. “Durch Dieter Bohlen habe ich gelernt, meinem eigenen Urteil zu vertrauen”, erzählt der 52-Jährige. “Er hat mich ermutigt, nur noch das zu machen, wovon ich zu hundert Prozent überzeugt bin.” Für dieses Selbstbewusstsein habe er viel Zeit gebraucht, denn im Musikbusiness würden oft andere die Richtung vorgegeben. “Es gab Momente, da fühlte ich mich wie deren Marionette. Heute, mit 30 Jahren Bühnenerfahrung, treffe ich alle Entscheidungen gemeinsam mit meinem Team und halte alle Fäden selbst in der Hand.” Privat sei es ihm wichtig, die von seinen Eltern empfangene Liebe an seine Töchter weiterzugeben. “Sie soll Laura und Vanessa fürs ganze Leben stark machen”, wünscht sich Semino Rossi.

“Ich sage meinen Töchter immer: Egal was ihr macht – macht es mit Liebe. Das ist auch heute noch mein Lebensmotto.” 

Quelle: MEINE MELODIE

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1913 · 07 3 · # Mittwoch, 13. Dezember 2017