Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Merzenich –  Am Montagabend wurde die Polizei hinzu gerufen, als im Rahmen einer ärztlichen Behandlung bei einer Frau eine durch einen Schuss verursachte Verletzung festgestellt wurde.    Wie die Geschädigte, eine 60 Jahre alte Dürenerin, den  aufnehmenden Beamten im Krankenhaus mitteilte, hatte sie sich gegen 17.45 Uhr zusammen mit ihrem Ehemann am in Richtung Merzenich gelegenen Stadtrand im Bereich des ehemaligen Vorbahnhofes aufgehalten.

 

Während sie dort mit dem Schneiden von Grünfutter für ihre Tiere beschäftigt war, verspürte sie plötzlich einen Schmerz am Ellbogen. Nach Hochschieben der Bekleidung wurde eine blutende Wunde ersichtlich, zu deren Versorgung die Frau am Abend das Krankenhaus aufsuchte. Ein Schussgeräusch hatte die 60-Jährige allerdings nicht gehört.  Nach Auswertung einer Röntgenaufnahme wurde ersichtlich, dass offenbar ein Projektil einer Luftdruckwaffe im Ellbogen der 60-Jährigen steckte. Dieses musste später im Rahmen einer kleinen Operation entfernt werden.   Sachdienliche Hinweise auf den derzeit unbekannten Schützen werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

 

Quelle: Originaltext Polizei Düren

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2166 · 07 3 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017