Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Köln – Gestern Abend wurde im Kölner Hauptbahnhof ein 26-jähriger Mann aus Euskirchen mit ca. vier Kilogramm Amphetamin von Bundespolizeibeamten festgenommen. Der Mann kam gegen 22.45 Uhr mit einer Regionalbahn aus Aachen im Kölner Hauptbahnhof an. Aufgrund seines auffälligen Verhaltens beim Erblicken uniformierter Polizeibeamter wurde er noch auf dem Bahnsteig polizeilich überprüft. 

 

Hierbei stellte sich heraus, dass er bereits wegen Raubes sowie weiterer Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten war. Wegen seines nervöses Auftreten und der widersprüchlichen Angaben sahen sich die Polizeibeamten veranlasst eine weitergehende Überprüfung durchzuführen.

 

Die Beamten fanden hierbei vier Plastikbeutel mit jeweils 1 Kilogramm Amphetamin in seinem Rucksack. Der Euskirchener wurde vorläufig festgenommen und dem zuständigen Kriminalkommissariat beim PP Köln überstellt. Der Einkaufwert der unter das Betäubungsmittelgesetzt fallenden Drogen beläuft sich auf ca. 12.000 Euro. Der marktübliche Wiederverkaufswert liegt bei ca. 8-10 Euro pro Gramm. Der 26-Jährige wird noch am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt.


Quelle: Bundespolizeiinspektion Köln

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1194 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017