Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

12. AvD 24h Race of Cologne @Köln-Rodenkirchen

24h_koeln2009_0169_starterfeld.jpg

Mit dem Start des “Promi-Rennens” begann am Samstag 17.01.2009 traditionell der Auftakt des Rennsport Weekends zur 12. Auflage des AvD 24h Race of Cologne. Bild zeigt von links nach rechts: (hinten) Sam Eisenstein, Adrian Sutil, Eve Scheer, Kathleen Fiedler und Marcus Lacroix – (mitte) Kai Noll, Christoph Kuckelkorn, Nika Krosny, Igor Dolgatschew und Patrick Müller – (vorne) Jo Weil und Haydar Zorlu – Fotos: Dirk Birkenstock [ Foto+TV Agentur NTOi.de ]

24h_koeln2009_0028_eve_scheer.jpg

Das “schwache Geschlecht” zeigte es den Männern! Schauspielerin, Moderatorin und Rennfahrerin Eve Scheer hatte es allen gezeigt, sie startete von der Pole Position für das Kölner Team “Motorsportbilder Schmitz” und gewann das Promi Rennen vor F1-Pilot Adrian Sutil.

 

Köln (Von Dirk Birkenstock) Am Samstag 17.01.2009 startete das 12. AvD 24h Race of Cologne, wie gewohnt mit viel Prominenz. 1996 fiel der Startschuß zum ersten 24 Stunden Kartrennen auf der Kartbahn in Köln Rodenkirchen und es entwickelte sich seither zum bedeutendsten Langstreckenrennen im Indoor-Kartsport. Und für dieses Jahr konnte man mit dem Automobilclub von Deutschland (AvD) einen bedeutenden Hauptsponsor gewinnen.

 

Rund 6.000 Zuschauer lockt dieses Ereignis zu dieser prestigeträchtigen Veranstaltung. Und wie in den vergangenen Jahren konnte man namhafte Rennfahrer aus Formel 1, DTM, dem Porsche Carrere Cup, der Formel 3 und der Le Mans Serie am Start präsentieren. Adrian Sutil (Formel 1), Carlo van Dam (Formel 3 Champion Japan), Christian Vietoris (Formel 3 Euro Serie 2008/09), Christopher Brück (Carrera CUP / LMS), Francesco Sini (Le Mans Series), Jörg Hardt (Porsche Carrera Cup / Supercup), Laurens Vanthoor (Formel 3 Cup), Marcel Lasee (Tourenwagen), Marco Didiao (Le Mans Series), Marco Wittmann (Formel 3 Euroserie 2009), Maxi Götz (F3 EuroSeries), Ralf Kelleners (Le Mans Series), Stefano Coletti (Formel 3 Euro Serie 2008/09) und Volker Strycek (Ex-DTM-Meister, Opel Sportchef und AvD-Sportpräsident) waren nur einige der prominenten Starter des 24 Stunden Rennens.

 

DTM Pilot Bernd Scheider mußte leider seine Teilnahme sehr kurzfristig absagen…

 

Die offizielle Webseite des Veranstalters schrieb dazu: “Bernd Schneider kann nicht am AvD 24h Race of Cologne teilnehmen. Ein Unfall seines Vaters erforderte die Absage des DTM Rekordmeisters. Der Vater des DTM-Stars Bernd Schneiders Vater war am vergangenen Abend gestürzt und hat sich dabei verletzt. „Wir haben natürlich Verständnis dafür, dass Bernd nun möglichst schnell Nachhause fährt und sich um seinen Vater kümmert“, so Rennleiter Günter Aberer. Als Ersatzfahrer im Team Expomax for Kids wird für Bernd Schneider nun Klaus Steinbrink einspringen. ´Ich kann sicherlich nicht einen Fahrer vom Schlage eines Bernd Schneider ersetzten, aber ich werde natürlich mein möglichstes tun, um zusammen mit meinen Teamkollegen das Rennen zu gewinnen.´ (Quelle: www.24h-koeln.de)”

 

 

Vorab gab es am Samstag um 13:35 Uhr ein “Promi-Rennen” mit vielen bekannten Gesichten aus TV, Motorsport u. a. Hierbei wurdendie zwölf Prominenten den Rennteams des 24 Stunden-Rennens zugelost für welches sie dann starten.

24h_koeln2009_0003_sam_eisenstein.jpg

Sam Eisenstein, bekannt aus der beliebten RTL Serie “Alles was zählt” hat die Nr. 5 gezogen, das heißt, dass er für das Team von “Dream Multimedia RT” an den Start gehen wird.

 

24h_koeln2009_0005_nika_krosny.jpg

Schauspielerin und Moderatorin Nika Krosny wird für das Team des Hauptsponsors vom letzten Platz an den Start gehen, das “AvD Team”.


 

24h_koeln2009_0007_sam_eisenstein.jpg

Sam Eisenstein bereitet sich auf das Qualifikationstraining vor – Ergebnis: ein fünfter Platz .


 

24h_koeln2009_0009_marcus_lacroix.jpg

Auch wieder mit dabei: Motorsport Journalist beim Motorsport-Wochenmagazin Speedweek Marcus Lacroix. Er startet für das Team “MSC Rodenstein” von Startplatz zwei.

 

24h_koeln2009_0015_kai_noll.jpg

Beliebter Darsteller aus der RTL Serie “Unter Uns” – Kai Noll startet für das Team von Bernd Schneider, das Team “Expomax for Kids”. Das Training bringt für ihn einen neunten Platz.


 

24h_koeln2009_0017_patrick_mueller.jpg

Serienkollege Patrick Müller startet für das Team “Kraft Walzen”.


 

24h_koeln2009_0024_patrick_mueller.jpg

Patrick Müller – Ob er zufrieden ist mit Startplatz sieben?


 

24h_koeln2009_0025_haydar_zorlu.jpg

Haydar Zorlu, aus der WDR Serie “Die Anrheiner”, startet vom zehnten Startplatz für das Team der “Griesemann-Gruppe.de”.


 

24h_koeln2009_0032_kathleen_fiedler.jpg

Noch ein Serienstar aus “Unter Uns” – Kathleen Fiedler war schon im letzten Jahr dabei. Sie stellte ihr Kart auf die beachtliche vierte Startposition für das “Bridgestone MSR Team”.

 

24h_koeln2009_0065_adrian_sutil.jpg

Formel 1-Pilot Adrian Sutil startet für das Le Mans Team von Kruse Motorsport “Kruse-Schiller MS”. Für ihn reichte es im Zeittraining zu Platz drei. Er fuhr als Profi mit einem Handicap – einem Zusatzgewicht von 30 kg.


 

24h_koeln2009_0064_eve_scheer.jpg

Pole Position, Start- und Rennsiegerin Eve Scheer kann die gesamte Prominenz hinter sich lassen und kommt nach 35 Runden als erste durchs Ziel.


 

24h_koeln2009_0071_kathleen_fiedler.jpg

Kathleen Fiedler schlägt sich beachtlich – Platz 5 ist der Lohn.


 

24h_koeln2009_0084_adrian_sutil.jpg

Adrian Sutil kann sich nach vorne kämpfen und einen Platz gut machen, aber zu mehr als einem zweiten Platz reicht es nicht.


 

24h_koeln2009_0092_igor_dolgatschew.jpg

Aus der RTL Serie “Alles was zählt” bekannt, Igor Dolgatschew startete von Platz sechs ins Rennen für das Team “R&S Mobile Köln”. Sein Ergebnis – ein sechster Platz.


 

24h_koeln2009_0105_adrian_sutil.jpg

F1-Pilot Adrian Sutil “Geschlagen von einer Frau” in der Formel 1 kann ihm das bisher nicht passieren Smiley.


 

24h_koeln2009_0117_christoph_kuckelkorn.jpg

Christoph Kuckelkorn, seines Zeichens Zugleiter des Rosenmontagszug Köln und Vizepräsident Festkomitee Kölner Karneval, startete für das “Team Allianz” von Platz acht und kommt auch auf Platz acht ins Ziel.


 

24h_koeln2009_0119_eve_scheer.jpg

Eve Scheer – Siegerinterviews sind einfach die schönsten.


 

24h_koeln2009_0123_haydar_zorlu.jpg

Haydar Zorlu bekommt die Auszeichnung für seinen 11. Platz und einen Orden des Kölner Karneval von Christoph Kuckelkorn.

 

24h_koeln2009_0128_krosny_zorlu_weil.jpg

Nika Krosny, Haydar Zorlu und Jo Weil, bekannt aus “Medicopter 117” und “Verbotene Liebe”. Er startete von Platz 11 für das “Team F3 Euroserie” und konnte sich um einen Platz nach vorne kämpfen.


 

24h_koeln2009_0130_kai_noll.jpg

Kai Noll freut sich über den Spaß und Platz 9.


 

24h_koeln2009_0137_kathleen_fiedler.jpg

Kathleen Fiedler bekommt vom Rennleiter ihre Auszeichnung für Platz 5.

 

24h_koeln2009_0142.jpg

…und ihr Serienkollege für Platz vier.


 

24h_koeln2009_0143_dolgatschew_fiedler_eisenstein.jpg

Igor Dolgatschew schaut sich den Karnevalsorden genau an.


 

24h_koeln2009_0146_adrian_sutil.jpg

Adrian Sutil bekommt seinen “Pokal” für Platz zwei.


 

24h_koeln2009_0150_eve_scheer.jpg

…und Eve Scheer ihre für Platz eins! Einen Formel 1-Piloten besiegt man ja auch nicht alle Tage.


 

24h_koeln2009_0157_siegerpodest.jpg

Das Siegerpodest – rechts oben: Marcus Lacroix kam auf Platz drei ins Ziel.


 

24h_koeln2009_0159_rote_laterne.jpg

Der AvD-Sportpräsident Volker Strycek überreicht Nika Krosny “die rote Laterne” für die langsamste Rennrunde…

24h_koeln2009_0161_schnellste_runde.jpg

…und gratuliert Eve Scheer für die schnellste Rennrunde. Ein gelungener Auftakt für das AvD 24h Race of Cologne.

 

Mehr von der Präsentation der Teams, dem “heißen Auftakt” mit den Cheerleadern des 1. FC Köln und dem anschließenden Rennen mit vielen Fotos im nächsten Teil…

 

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 16299 · 07 3 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017