Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Hückeswagen – In der Zeit vom 21.11. bis zum 24.11.2008 richteten zunächst unbekannte Täter in Hückeswagen im Bereich der Friedrichstraße einen Schaden von ca. 15.000 Euro an. Sie beschädigten unter anderem Ampeln und Buswartehäuschen. Nach der Berichterstattung in der lokalen Presse meldete sich ein 20-jähriger Heranwachsender aus Hückeswagen bei der Polizei in Wipperfürth.

 

Er erklärte die Täter zu kennen, wobei es sich um drei Jugendliche aus Radevormwald handeln sollte. Ermittlungen verdichteten den Verdacht gegen die genannten Personen nicht. Vielmehr stellte sich alsbald heraus, dass sie mit der Tat nichts zu tun hatten. Im Zuge weiterer Untersuchungen begründete sich der Tatverdacht gegen den vermeintlichen Zeugen und drei Jugendliche bzw. Heranwachsende im Alter von 16-18 Jahren aus Hückeswagen. Zwei von ihnen sind zwischenzeitlich geständig. Als Motiv für die gemeinschädliche Tat gaben sie Langeweile an.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1009 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017