Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Aachen – Dass das Schicksal in Form von Pleiten, Pech und Pannen auch Ganoven treffen kann, wurde jetzt bei einem Handtaschendiebstahl in der Aachener Innenstadt nur allzu deutlich. In einem Cafe hatte eine Taschendiebin gleich richtig zugeschlagen und in einem unbeobachteten Augenblick vom Stuhl des Nachbartisches eine komplette Handtasche gestohlen.

 

Als das Eschweiler Ehepaar den Diebstahl bemerkte, war die Diebin bereits über alle Berge. Was blieb, war der Gang zur Polizei um Anzeige zu erstatten. Hier bekundeten die 61-jährige Frau und der 66-jährige Ehemann, dass in der Handtasche ein größerer Geldbetrag war. Nämlich 10.660 Euro.

 

Das Geld hatte man nach dem Cafebesuch auf die Bank bringen wollen. Nun war es weg. Unmittelbar nach der Anzeigenerstattung hatte ein Spaziergänger die geplünderte Handtasche nicht weit vom Tatort entfernt gefunden. Weg waren natürlich das Portemonnaie und die Scheckkarten. Als die 61-Jährige jedoch ins Seitenfach schaute, entdeckte sie dort ihre 10.600 Euro.

 

Da auch Ganoven mitunter unter Stress stehen, hatte die Täterin die dicke Beute im Seitenfach offenbar übersehen. Sollte die Diebin, entgegen landläufiger Meinung , in den nächsten Tagen Radio hören oder gar Zeitung lesen, ist zumindest eine kurzfristige Beeinträchtiung ihrer Gesundheit bzw. Stimmungslage nicht auszuschließen.

 

Quelle: Paul Kemen (Polizei Aachen)

 

Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!
 
 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2632 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017