Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

ntoi_party-time_polizei_gm-02.jpg

Fotos: Peter Grau [ Fotoagentur NTOi.de ]

 

(Gummersbach) Von Christian Sasse – Zur Party-Time lud die Gewerkschaft der Polizei – Kreisgruppe Oberberg alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises ein. Die 21. Auflage des “Bürgerfestes der Polizei” startete am Samstag 24. März 2007 ab 20.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr). Dann ging es aber mal wieder so richtig rund in der Stadthalle Gummersbach. Fotoshootinglink am Ende des Berichts!!

 

 

ntoi_party-time_polizei_gm-01.jpg

 

Michael Hirsch und Patricia Trautmann von der Gruppe “Living Planet” heizten in der super gefüllten GM-Stadthalle den zahlreich erschienen Besuchern mit Cover-Songs vom Feinsten so richtig ein. Die Gruppe “Living Planet”  ist eine Top40-Liveband aus dem Raum Köln, die sich mittlerweile in ganz Deutschland in die Herzen tausender Zuschauer gespielt hat.

 

Die Musiker aus dem Bergischen Land verfügen über ausgiebige Live-Erfahrungen durch die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Bands und Künstlern wie: Slade, Max Mutzke, Spider Murphy Gang, Chris de Burgh, Jethro Tull, Alice Cooper, Uriah Heep, Jeanette Biedermann, de Paveier, Mayqueen, Brings und Erfahrungen in TV-Sendungen sammeln wie z. B. RTL/Ultimative Chartshow, ZDF…

 

 

ntoi_party-time_polizei_gm-06.jpg

 

Die Eintrittskarten für diesen stimmungsvollen Abend in lockerer Atmosphäre gab es im Vorverkauf für 10 Euro. Die GdP -Kreisgruppe Oberberg- bot ein insgesamt  5-stündiges Programm an.

 

Gleich zwei Musikgruppen: „Still Collins“ (Foto unten)  und „Living Planet“ waren zum 21. Bürgerfest der Polizei “Live on Stage!” Still Collins hat sich auf die authentische Reproduktion der Welthits des Superstars Phil Collins spezialisiert. Auch in der Stadthalle ntoi_party-time_polizei_gm-03.jpghaben sie das Publikum überzeugt. Still Collins ist längst kein Geheimtipp mehr in der deutschen Musikszene, denn inzwischen hat es sich herumgesprochen: “Mach’ die Augen zu und Du denkst, er sei es wirklich!”

Selbst eingefleischte Collins- und Genesis-Fans tun sich schwer, den akustischen Unterschied zwischen dem Leadsänger von Still Collins “Sven Komp” und seinem dem originalen “Phil Collins” auszumachen.

Doch wer diese Tributeband aus der ersten Liga einmal live erlebt hat, weiß noch mehr zu berichten: hier wird mehr als nur nachgespielt!

 

Äußerst raffinierte  Überraschungsmomente, ein buntes Treiben auf der Bühne oder mitten im Publikum – einfach eine geile Show, die nach vorne geht und einen unterhaltsamen musikalischen  Abend verspricht den man nicht so schnell wieder vergisst. Die Illusion an diesem Abend war schon perfekt, die Musik ging unter die Haut und ins Herz, und die Partystimmung war mitreißend. Schon nach wenigen Titeln störte es auch den letzten Zweifler nicht mehr, dass auf der Bühne Sven Komp mit Still Collins war und nicht der echte Phil Collins selbst!

 

ntoi_party-time_polizei_gm-04.jpgStill Collins sorgt seit Mitte 1996 im Bonner Raum für Furore. Dafür gibt es mehrere gute Gründe: Zum einen natürlich die unglaubliche Stimmähnlichkeit des Sängers Sven Komp zu Phil Collins.

Dann die fünf professionellen Musiker, die das Rückgrat der ganzen Show bilden und von ihrer Qualifikation her gut beim echten Phil Collins mitspielen könnten. Und die attraktive Sängerin Caren Faust, die nicht nur perfekten Background-Gesang und liefert, sondern auch – zum Beispiel bei „Separate Lives“ – eine umwerfende Duettpartnerin ist.

 

 

… zum Fotoshooting gehts hier! (63 Fotos)

 

Hinweis: Alle Fotos im unserem Fotoshooting können kommentiert, nach Schulnoten bewertet und auch als Fotoabzug oder als Geschenkartikel, wie Beispielsweise: Mousepad mit Foto aus dem Fotoshooting, T-Shirt mit Foto aus dem Fotoshooting, Puzzle mit Foto aus dem Fotoshooting ect. bestellt und nach Hause geliefert werden! Ein ideales persönliches und individuelles Geschenk!!

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3479 · 07 4 · # Samstag, 16. Dezember 2017