Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Wieder acht Totenkopfäffchen gestohlen!

affen-vogelpark-eckenhagen_totenkopfaeffchen_kapuzieneraeffchen_ntoi_saimiri-sciureus
Reichshof – Acht Totenkopfäffchen stahlen unbekannte Täter, die im Tatzeitraum von Sonntag, 16:00 Uhr bis Montag (30.11.2015), 10:00 Uhr in den Affen- und Vogelpark Eckenhagen eingedrungen sind. Sie entfernten das Vorhängeschloss eines Holzhauses, in der die Affen untergebracht waren und nahmen acht der dort lebenden Tiere mit. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Tel. Nr. 02261-81990 – Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

 

affen-vogelpark_eckenhagen_ntoi_totenkopfaeffchen_kapuzieneraeffchen_saimiri-sciureus
Viele kennen die knuffigen Totenkopfäffchen aus den Filmen um Pippi Langstrumpf. Dort war Pippis Äffchen als „Herr Nilsson“ bekannt. Für die Haltung der Totenkopfäffchen wird ein hoher Aufwand benötigt. Ein spezieller Tierpfleger ist jeden Tag nur mit dieser Art beschäftigt. Ein Problem stellt bei dem Diebstahl die Situation da das die Tiere aus einer bestehenden Gruppe entfernt wurden, was zu unangenehmen Interaktionen der Tiere untereinander führen kann, da die bestehende Rangordnung zerstört wurde. Außerdem benötigen die Äffchen einen hohen Platzbedarf, um bei Rangordnungsstreitigkeiten auch ausweichen zu können. Sie sind somit nicht für die private Haltung geeignet und werden nur unter Zoos ausgetauscht.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / Oberberg

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1496 · 07 3 · # Freitag, 28. Juli 2017