Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Drogendeal verhindert!

  • Polizei und Rauschgiftspürhund hatten den richtigen Riecher

polizei-ntoi
Lindlar – Am frühen Montagabend (07.12.2015) bemerkte eine Polizeistreife in Lindlar zwei verdächtige Personen. Die Ordnungshüter hatten den Eindruck, dass gerade ein Drogendeal abgewickelt wurde. Noch bevor sie die beiden Personen kontrollieren konnten, stieg einer der Beiden in einen Pkw und brauste davon. Die Polizisten folgten dem Fahrzeug, gaben Anhaltezeichen, denen der Fahrer auch nachkam. Bei der nun folgenden Kontrolle, konnten die Ordnungshüter deutlich Marihuanageruch aus dem Wagen heraus feststellen. Im Innenraum fanden sie eine Plastiktüte mit einer grünlichen Substanz. Der Fahrer, ein 22-jähriger Lindlarer, gab zu, dass es sich dabei um Marihuana handelte. Da der 22-Jährige augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, ordneten die Beamten eine Blutprobe an. Er blickt nun einem Strafverfahren entgegen. Weitere Ermittlungen brachte die Beamten auf die Spur des vermeintlichen Dealers. Noch am Montagabend suchten weitere Einsatzkräfte der Polizei dessen Wohnanschrift in Lindlar auf. Symbolbild: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

 

Der Beschuldigte öffnete die Tür, stritt aber sämtliche Vorwürfe ab. Als die Beamten jedoch eine Plastiktüte, prall gefüllt mit offensichtlich Marihuana fanden, nahmen sie den Lindlarer vorläufig fest. Dabei sperrte dieser sich zunächst mit allen Kräften gegen die Beamten, gab seinen Widerstand aber schließlich auf und wurde gefesselt dem Polizeigewahrsam zugeführt. Lisbeth, der Rauschgiftspürhund der Oberbergischen Polizei, durchsuchte zusammen mit seiner Diensthundführerin das Wohnhaus des Beschuldigten. Dabei wurde an verschiedenen Stellen im Haus weiteres Marihuana, sowie an mehreren Stellen in der Küche diverse Tütchen mit verdächtigen Substanzen gefunden. Insgesamt stellten die Beamten 2,3 Kilogramm Marihuana und 90 Gramm Speed sicher. Nach seiner Vernehmung am Dienstagmorgen wurde der Lindlarer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren. Er steht im Verdacht mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / Oberberg

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2007 · 07 3 · # Dienstag, 17. Oktober 2017