Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

gefahrbremsung1.jpg

Richtiges Bremsen will gelernt sein. Fotos: Jürgen Bartels [ Euregiofoto.de ]

 

München – Die Deutschen besitzen zwar immer mehr Motorräder, aber sie fahren immer weniger damit. Dies belegen Zahlen des ADAC. Demnach gab es im Jahr 1990 in Deutschland rund 1,5 Millionen zugelassene Motorräder. Seitdem ist der Bestand um 176 Prozent auf  knapp 4 Millionen gestiegen. Mit dieser Entwicklung konnten die Fahrleistungen der Motorräder nicht Schritt halten, sie haben im gleichen Zeitraum um lediglich 50 Prozent zugenommen. Nach Ansicht des Clubs könnte dies ein Indiz dafür sein, dass immer mehr Bikern die Routine zum sicheren Führen einer Maschine fehlt.

 

tacho.jpg

 

Tatsächlich steht es um die Verkehrssicherheit der Motorradfahrer nicht zum Besten. Die Zahl der anderen Verkehrstoten ist deutlich zurückgegangen, während die Zahl der getöteten Motorradfahrer seit Jahren stagniert. Zu 90 Prozent werden Motorradunfälle von Männern verursacht, viele Unfälle geschehen mit neuen Maschinen.   Um sicher in die Motorradsaison zu starten, empfiehlt der ADAC den Besuch eines Sicherheitstrainings. Insbesondere Biker, die schon länger nicht mehr auf ihrem Motorrad saßen oder sich eine neue Maschine gekauft haben, sollten sich für die ersten Kurzausflüge und Reisen fit machen.

 

motorrad.jpg

 

Beim Training auf einer der knapp helm.jpg50 ADAC-Trainingsanlagen bekommt man das richtige Gespür, um in  kritischen Situationen angemessen zu reagieren.    Trainiert werden die Verfeinerung des Balancegefühls, die richtige link- und Lenktechnik, Slalomfahren, Stop and Go sowie Ausweich- und Bremsmanöver.

Besucht werden können neben dem klassischen Motorrad-Basis-Training auch Trainings für Wiedereinsteiger oder Aufbau- bzw. Perfektions-Trainings. Das Programm “Fun & Safety”, ein spezielles Wiedereinsteiger-Training, das der ADAC gemeinsam mit seinem Kooperationspartner Honda anbietet, richtet sich an Motorrad-Fans, die schon längere Zeit nicht mehr aktiv Motorrad gefahren sind und wieder einsteigen möchten.

Hier sind Motorrad und Schutzkleidung in der Teilnahmegebühr enthalten.    ADAC-Mitglieder zahlen für ein ganztägiges Motorrad-Training ab 86 Euro, die Teilnahme am Programm “Fun & Safety” kostet 99 Euro. Informationen über Trainingsanlagen und Angebote erhält man unter der Telefonnummer 0180/5 12 10 12 (0,14 EUR/Min. aus dem Festnetz der T-Com.) sowie unter www.adac.de/sicherheitstraining.

 

Text: ADAC

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1461 · 07 3 · # Sonntag, 10. Dezember 2017