Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

polizei-ntoi
Kripo Köln warnt vor „falschen Polizisten„. Am 12.01.2016 sind im Zeitraum zwischen 17 und 21 Uhr bei mehreren Anwohnern im Kölner Ortsteil Hahnwald verdächtige Telefonanrufe eingegangen. Der Anrufer, der möglicherweise mit südländischem Akzent sprach, gab sich gegenüber den in der Mehrzahl älteren Personen als Polizist aus. Angeblich wolle er ihnen etwas aushändigen. Nach kriminalpolizeilichen Erkenntnissen sollen die Angerufenen mit dieser Masche dazu gebracht werden, Detail-Angaben zu ihrem Vermögen zu machen. In keinem dieser Fälle jedoch fiel der Angerufene auf die Betrüger herein, sondern alarmierte die Polizei. Symbolbild: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

In diesem Zusammenhang weist das Kriminalkommissariat 25 auf vergleichbare Taten aus der Vergangenheit hin, bei denen sich der jeweilige Anrufer ebenfalls als Polizeibeamter bzw. Staatsanwalt ausgegeben hatte. Unter der betrügerischen Behauptung, es drohe ein Einbruch, sollten die Geschädigten dazu gebracht werden, zur Eigentumssicherung Bargeld und Schmuck an vorgebliche Abholer der Polizei auszuhändigen. Die Polizei warnt eindringlich vor derartigen Betrugsversuchen: Niemals fordern Polizeibeamte jemanden zur Herausgabe von Wertgegenständen auf, um sie zum Schutz vor Diebstahl oder Einbruch in Verwahrung zu nehmen! Zögern Sie nicht, im Zweifel den Notruf 110 anzurufen, um sich von der Richtigkeit eines Anrufs zu überzeugen!

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 673 · 07 2 · # Mittwoch, 26. Juli 2017