Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Düren – Gegen eine 19 Jahre alte Autofahrerin musste die Polizei am Dienstagvormittag strafprozessuale Maßnahmen einleiten, nachdem sie zuvor eine Verkehrsunfallflucht begangen hatte. Gegen 09.45 Uhr hatte eine aufmerksame Frau mitbekommen, wie eine zunächst unbekannte Fahrzeugführerin auf der Schillingsstraße ihren Pkw gewendet hatte und beim Einparken in der Nähe einer Bäckerei damit gegen das Heck eines anderen Wagens gestoßen war.

 

Dabei hatte sie an beiden Fahrzeugen einen geschätzten Sachschaden von etwa 3.000 Euro angerichtet und sich schließlich wieder von der Unfallstelle entfernt. Die vorbildliche Zeugin hatte sich das an dem Pkw angebrachte Kennzeichen gemerkt und es dem geschädigten Halter mitgeteilt. Die von ihm alarmierten Polizeibeamten konnten ihre Fahndungsmaßnahmen anhand der konkreten Angaben gezielt durchführen und waren schnell erfolgreich. Die von ihnen in einer Praxis angetroffene junge Dürenerin räumte den Vorwurf ein. Sie gab an, dass sie beim Einparken vergessen habe, neben der Bremse auch die Kupplung zu treten. Da aber noch ein Gang eingelegt gewesen sei, habe ihr Auto einen Sprung nach vorne gemacht und es sei zur Kollision gekommen. Neben der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wurde auch der Führerschein der 19-Jährigen sichergestellt.

 

Quelle: Polizei Düren

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1835 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017