Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

MENDERES ist Dschungelkönig 2016 und holt die Krone!

  • Mit 81,11 % der Zuschauerstimmen wurde Menderes zum neuen Dschungelkönig gewählt
  • Spitzen TV Quote zum Finale! 9,23 Mio. Zuschauer
  • Willi Herren prophezeite den Sieg bereits vor der Sendung gegenüber NEWS-on-Tour s. Video https://youtu.be/VT2DjVKiESs
  • Sophia Wollersheim wird Zweite! Thorsten Legat belegt Platz 3 im Dschungel
  • RTL Dschungelcamp 2016 | Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!
  • … was sonst noch geschah am finalen Tag 16 im RTL Dschungelcamp! – NEWS-on-Tour verrät es…
  • Aktuelles zum Dschungelcamp unter: http://www.news-on-tour.de/tag/Dschungelcamp/

menderes-bagci_ntoi_rtl_dschungelcamp_2016_ich-bin-ein-star-holt-mich-hier-raus
MENDERES wird Dschungelkönig 2016 und holt die Krone! Um 0:11 Uhr stand der Sieger fest. Es war ein emotionales und tränenreiches Finale vom RTL Dschungelcamp 2016 „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“.  Sophia Wollersheim wird Zweite! Thorsten Legat belegt Platz 3 im Dschungel. Mit 81,11 Prozent der Zuschauerstimmen wurde Menderes Bagci am Samstagabend zum neuen Dschungelkönig gewählt. Auf die im Finale gestellte Frage: „Wer soll Dschungelkönig/-königin werden?“ konnte er die meisten Anruferstimmen einsammeln. Sophia Wollersheim erhielt 18,89 Prozent der Stimmen. In der Entscheidung kurz zuvor war Thorsten Legat mit 7,85 Prozent der Zuschauerstimmen ausgeschieden (Menderes: 74,67 %; Sophia: 17,48 %). Menderes lag in der Zuschauergunst seit dem 24. Januar stets vorn, als er mit 23,03 Prozent der Stimmen Thorsten Legat (19,53 %) ablöste, der tags zuvor am 23. Januar noch mit 28,17 Prozent der Stimmen geführt hatte (Menderes: 23,88 %). Helena Fürst, die in der ersten Woche, als die Zuschauer noch zur Frage „Wer soll zur nächsten Dschungelprüfung?“ abstimmten, stets die meisten Anrufe erhielt, konnte auch nach Voting-Umstellung auf die Frage „Wer soll im Camp bleiben?“ am 22.1. mit 23,91 % der Zuschauerstimmen die Nase zunächst vorn behalten. Foto: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de  

Willi Herren prophezeite des SUPERMENderes Sieg es bereits gegenüber NEWS-on-Tour im Video… Sophia wird Zweite im Dschungel!

 

Spitzen TV Quote zum Finale! 9,23 Mio. Zuschauer

Die Zuschauer haben entschieden: Menderes ist der Sieger der zehnten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Das große Finale sorgte am Samstagabend 30.01.2016 ab 22:15 Uhr mit einer TOP TV-Quote bis zu 9,23 Millionen Zuschauern für überragende Quoten bei RTL. Insgesamt 8,60 Millionen Zuschauer (MA: 34,2 %) sahen die Show. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei sensationellen 43,3 Prozent (6,72 Mio.). Damit war das Finale in beiden Zuschauergruppen zugleich die erfolgreichste Ausgabe der zehnten Staffel und die insgesamt erfolgreichste Sendung des Tages. 

Im Staffelschnitt erreichten die 16 regulären Ausgaben des RTL-Dschungelcamps 2016 herausragende 7,10 Millionen Zuschauer (MA: 28,6 %). Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil im Schnitt bei 37,3 Prozent (5,59 Mio.). Damit lag die Staffel in beiden Zuschauergruppen noch einmal klar über der sehr erfolgreichen Vorjahresausgabe und war beim Gesamtpublikum sowie in der Zielgruppe die vierterfolgreichste aller zehn bisherigen Dschungelstaffeln.

 

 

menderes-bagci_ntoi_dschungelkoenig-2016_ich-bin-ein-star_der-sasse-christian-sasse_reuber
NEWS-on-Tour Teamleader Christian Sasse gratuliert Menderes Bagci zum Gewinn der Dschungelkrone | RTL Dschungelcamp 2016 | Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Foto: Markus Reuber [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de   

 

 

YouTube Direktlink:  https://youtu.be/VT2DjVKiESs – Video bitte in HD ansehen! Play Button drücken und am Zahnrädchen Qualität auf 720/1080 HD stellen!  

 

… was sonst noch geschah am Tag 14 im RTL Dschungelcamp:

thorsten-legat_ntoi_dschungelcamp_ich-bin-ein-star_rtl
1. Prüfung: „Kasalla“ für Finalist Thorsten Legat (Archivfoto) bei seiner finalen Dschungelprüfung! Der Terminator erspielt alle 5 Sterne für die Vorspeise!

Sophia, Menderes und Thorsten kämpfen im Finale um die Dschungelkrone! Am 16. Tag muss jeder Finalist zu einer Dschungelprüfung antreten. Thorsten spielt für die Vorspeise, Sophia für den Hauptgang und Menderes für die Nachspeise. Außerdem können die Finalisten jeweils noch ein Getränk und ein persönliches Goodie für das letzte Abendessen im Dschungelcamp erspielen.

Thorsten darf in seiner Finalprüfung „Kasalla“ aus drei Plexiglastunneln insgesamt fünf Sterne herausholen. Der Terminator muss die Tunnel nur kriechend oder krabbelnd durchqueren. Sie sind jeweils in zwei Abschnitte unterteilt, in denen lebende, klebende oder dreckige Überraschungen ein Hindernis darstellen können. Dabei muss Thorsten die Sterne abknoten oder nur mit der Zunge abschrauben.

Entschlossen tritt Thorsten zu seiner finalen Prüfung an. Sonja Zietlow: „Herzlich Willkommen zu deiner letzten Dschungelprüfung. Die Prüfung, die du gewählt hast, heißt `Kasalla`. Kannst du dir vorstellen, warum sie `Kasalla` heißt?“ Thorsten: „Ich habe Gedankenspiele: Ka: Kakerlaken. Sala: Salamander. Das habe ich auch im Vorfeld gesagt. Aber `Kasalla` ist für mich so ein Wort, wie: `Durch die Hölle´.“ Sonja Zietlow: „Genau: Alles zusammen. Deshalb heißt sie `Kasalla`.“
Daniel Hartwich: „Durch die Hölle musst du nicht ganz, du musst durch diese drei Plexiglastunnel kriechen. Du siehst, sie sind jeweils in zwei Abschnitte unterteilt. Insgesamt kannst du fünf Sterne sammeln. Und wir sagen dir jeweils an, was dich erwartet und wo du die Sterne findest. Wichtig: wenn die Sterne irgendwo angebunden sind, dann musst du sie abknoten. Und wenn du sie auf einem Gewinde siehst, dann musst du sie abschrauben – allerdings nur mit der Zunge.“ Thorsten: „Kein Problem.“ Sonja Zietlow: „Für die gesamte Aufgabe hast du acht Minuten Zeit, dann zählen wir die Sterne, die sich in deinem Beutel befinden.“
Und dafür stehen die Sterne: Sonja Zietlow: „Die ersten drei Sterne stehen für eine Vorspeise. Der vierte Stern für ein Getränk. Und der fünfte Stern für ein ganz spezielles Goodie. Nur für dich on Top.“ Dr. Bob kommt und erklärt die Prüfung. Thorsten tritt an und los geht es. Mit Schutzbrille, Wasserschuhen, Knie- und Ellenbogenschonern kriecht er in den ersten Tunnel.

1. Tunnel: Thorsten muss sich auf allen vieren durch Spinnen (Wasser- und Huntsman-Spinnen) sowie Spinnengewebe fortbewegen. Er muss nur durch. Es gibt darin keinen Stern. Im zweiten Abschnitt muss Thorsten durch Kakerlaken und Mehlwürmer kriechen. Am Ende des Tunnels muss er den Kopf langsam durch eine Membran stecken. Dahinter sind Schlangen und ein Stern, der von oben auf ein Gewinde geschraubt ist. Thorsten muss den Stern nur mit der Zunge abschrauben. Thorsten: „Ach du Scheiße!“ Doch er legt mit seiner Zunge sofort los und er züngelt in die richtige Richtung. Dann fällt der Stern und er darf ihn nun mit der Hand an sich nehmen.
1. Stern.

2. Tunnel: Thorsten kriecht wieder zurück und ab in die nächste Röhre: „Watt ist datt denn hier?“ Daniel Hartwich: „Das sind Fleischabfälle und da findest du irgendwo einen Stern.“ Thorsten: „Fleischabfälle kenne ich…“. Sonja Zietlow: „Woher kennst du Fleischabfälle? Wen meist denn du?“ Thorsten: „Ha, ha… Früher war mein Vater im Garten.“ Daniel Hartwich zu Sonja: „Meinst du etwas die Frau, die kurz vor dem Finale fürstlich ausgeschieden ist?“ Thorsten durchwühlt die Fleischabfälle und wie riecht es darin? Thorsten: „Scheiße.“ Dann findet er den Stern zwischen den Fleischabfällen und schreit „Kasalla!“ Sonja Zietlow: „Gib dem schlaffem Fleisch `Kasalla´.“ Thorsten knotet den Stern ab: „Yes! Kasalla, yes, komm her.“ 2. Stern.

Im nächsten Abschnitt wartet ein Waran. Thorsten bleibt cool und steckt seinen Kopf am Ende durch eine Membran. Dahinter sind Ratten und ein Stern, der von oben auf ein Gewinde geschraubt ist. Thorsten muss den Stern nur mit der Zunge abschrauben. Thorsten legt mit seiner Zunge los und er züngelt in die richtige Richtung. Dann fällt der Stern und er darf ihn nun mit der Hand an sich nehmen. 3. Stern.

3. Tunnel: Thorsten muss durch Schlammkrabben und Flusskrebse kriechen. Einen Stern gibt es hier nicht. Vorsichtig und leichtfüßig schafft er es in den zweiten Abschnitt. Im zweiten Abschnitt muss er sich auf den Rücken in Dschungelschleim legen, um den über ihm hängenden Stern abzuknoten. Terminator Thorsten kann nichts aufhalten. Er knotet den Stern ab und weiter geht es. 4. Stern.

Am Ende wartet die letzte Membran. Dahinter sind tausende Buschfliegen und ein Stern, der von oben auf ein Gewinde geschraubt ist.
Thorsten muss den Stern nur mit der Zunge abschrauben. Thorsten legt mit seiner Zunge sofort los und er züngelt in die richtige Richtung. Dann fällt der Stern und er darf den letzten Stern an sich nehmen. Thorsten hat es geschafft! 5. Stern.

Überglücklich stößt er einen Freudenschrei aus: „Kasalla“ Der Terminator hat alle fünf Sterne geholt! Sonja Zietlow: „Bist du dünn geworden, du hast ein ordentliches Abendessen verdient. Die Vorspeise ist gesichert! Getränk dazu und ein extra Goodie für dich auch noch!“ Thorsten: „Danke schön. Und vielen Dank. Ich bedanke mich bei meinen Kindern, die mich unterstützt haben.“

 

Videoarchiv: Interview mit Sophia Wollersheim

Oceans Düsseldorf | FKK & Saunaclub (TV Beitrag) Bert Wollersheim | Erlebnisoase | Bordell | Puff

YouTube Direktlink: https://youtu.be/syioKr-mT8oVideo bitte in HD ansehen! Play Button drücken und am Zahnrädchen Qualität auf 720/1080 HD stellen!

 

 

sophia-wollersheim_ntoi_dschungelcamp_ich-bin-ein-star_rtl
2. Prüfung: Sophia Wollersheim schluckt viel in ihrer finalen Dschungelprüfung „Hallöchen Popöchen“ und holt 4 Sterne für den Hauptgang!

Finalistin Sophia spielt in ihrer Dschungelprüfung für den Hauptgang des letzten Abendessens im Dschungelcamp. Außerdem für ein Getränk und ein persönliches Goodie. Sophia sitzt an einem Tisch und bekommt nacheinander fünf Gänge mit Speisen unter einer Cloche serviert. Diese bestehen jeweils aus einer ihrer Lieblingsspeisen und einer „Buschköstlichkeit“. Zuerst wird jeweils ihre Lieblingsspeise serviert. Dann die „Buschköstlichkeit“. Entscheidet sich Sophia für nur eines ihrer Lieblingsgerichte, ist die Prüfung sofort beendet und das It-Girl bekommt keinen Stern. Von der „Buschköstlichkeit“ muss jeweils die angesagte Menge gegessen werden, und es gibt für jeden Gang einen Stern. Sophia darf einzelne Gänge abzulehnen, die damit verbundenen Sterne sind dann aber verloren.

„Hallöchen Popöchen“ heißt Sophias finale Prüfung für den Hauptgang und so begrüßt sie auch die Moderatoren. Daniel Hartwich: „Herzlich willkommen, zu deiner letzten Dschungelprüfung. Du bist nah dran an der Krone und im Grunde nur noch eine Prüfung und eine Show davon entfernt, Urwaldherrscherin zu werden.“ Sonja Zietlow: „Hallöchen Popöchen“ hast du gewählt. Kannst du dir vorstellen, warum gerade diese Prüfung `Hallöchen Popöchen` heißt?“ Sophia: „Ja, wahrscheinlich Popöchen…“. Sonja Zietlow: „Was genau? Was glaubst du, was musst du machen?“ Sophia: „Ich schätze, ich muss jetzt leckere Sachen hier verschlingen.“ Sonja Zietlow: „Richtig! Ist das nicht toll? Ihr hattet ja immer so viel Hunger. Wir servieren dir fünf Buschköstlichkeiten, werden allerdings versuchen, dich ein bisschen zu verführen, mit Leckereien, die du ganz besonders gerne magst. Wir haben uns schlau gemacht, was das ist. Und du kannst selbst entscheiden, was du davon essen möchtest. Aber Vorsicht, isst du deine Köstlichkeiten, also das „normale“ Essen, dann ist die Dschungelprüfung sofort abgebrochen und alle Sterne sind verloren.“ Daniel Hartwich: „Für jeden Gang bekommst du eine besondere Zeit und natürlich kannst du auch jeden Gang ablehnen. Dann ist der Stern verloren und du verlierst damit entweder eine eurer Hauptspeisen, die Getränke oder das extra Goodie für dich.“ Küchenchef Dr. Bob kommt und erklärt die Prüfung. Sophia nimmt die Prüfung an und los geht es.

1. Gang: Obstsalat oder 1 Fischauge (1.30 Minute Zeit, es liegen mehrere Augen auf dem Teller – die harte Linse muss ausgespuckt werden):
Sophia lehnt den Obstsalat ab und wählt das Fischauge. Sophia: „Ich werde es einfach runterschlucken.“ Sonja Zietlow: „Sehr tapfer!“ Und alles ist verputzt. Daniel Hartwich: „Sauber, es ist dein erster Stern.“ Sophia: „Ihr seid echt fies.“ Sonja Zietlow: „War es das schlimmste, was du je gegessen hast?“ Sophia: „Nee, das waren die fermentierten Sojabohnen, die waren richtig schlimm. Aber das war auch richtig ekelig.“ 1. Stern.

2. Gang: Gulasch oder 1 Schweinehoden (1.30 Minute Zeit). Sophia schiebt das Gulasch weg. Sophia über den Schweinehoden: „Ist aber ganz schon dick. Hättet ihr nicht einen kleineren aussuchen können?“ Sonja Zietlow: „Ja, der hatte leider nicht kleinere Eier.“ Sophia beißt in den Schweinhoden, kaut und isst ihn auf. Dann ist es geschafft. Daniel Hartwich: „Sophia, du bist echt tapfer.“ Und alles bleibt drin. 2. Stern.

3. Gang: 1 Glas Wein (Chardonnay) oder ein Glas Hirschblut (1 Minute Zeit, 0,3 Liter). Sophia: „Ich wollte mir das niemals antun im Leben. Solche Sachen zu essen oder zu trinken. Es ist schon übel.“ Daniel Hartwich: „Der Jürgen wollte auch nicht essen und der ist nicht mehr hier. Du hast gegessen und du bist noch hier.“ Sophia: „Ja, aber ob das hinterher ausreicht?“ Daniel Hartwich: „Das entscheiden die Zuschauer.“ Und Sophia setzt das Glas an und trinkt über die Hälfte. Dann noch ein Schluck. Und sie kippt alles runter! 3. Stern. Sophia: „Furchtbar ist das, wie Leber. Ähh…“

4. Gang: Schnitzel mit Pommes oder 1 Krokodil-Vagina (2.5 Minuten Zeit). Sophia schiebt die Verführung zur Seite. Sophia nimmt die Krokodil-Vagina in die Hand, kämpft um die Dschungelkrone und beißt in die Vagina. Sie kaut und kaut und kämpft gegen ihren Würgereiz an. „Sonja Zietlow: „Tapfer!“ Und dann ist es endlich geschafft. 4. Stern. Sophia: „Das war fies vom Geschmack, es war ekelhaft, so schleimig.“

5. Gang: Brownie mit Obst und Vanilleeis oder lebende Mehlwürmer (1 Minute Zeit, drei Würmer müssen gegessen werden). Sophia: „Da haben wir ja die lebenden Tiere und dagegen habe ich was. Ich möchte keine Tiere töten.“ Sophia zögert, überlegt hin und her und dann steht ihr Entschluss fest: „Nein, ich töte keine Tiere. Ich kann auf mein Goodie verzichten.“ Insgesamt erspielt sie 4 Sterne für das Abendessen.

Sophia: „Tiere töten ist für mich eine Grenze. Ich hätte es aber wahrscheinlich getan, wenn es um ein Hauptgericht gegangen wäre. Wenn es aber nur um meine Sache geht (Goodie), dann kann ich sagen, ich lasse das.“

 

menderes-bagci_ntoi_dschungelcamp_ich-bin-ein-star_rtl
3. Prüfung – „Come on“: Menderes Bagci mit vierzig Schlangen in der Dunkelheit Foto: Sabine Hoffmann [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

„Herzliche Willkommen und Glückwünsch zum Einzug ins Finale“, so Sonja Zietlows Begrüßung, als Menderes ankommt. Der 31-Jährige muss die Dschungelprüfung mit dem Namen „Come on“ bestreiten und muss dabei fünf Minuten in einem Erdloch in absoluter Dunkelheit aushalten. Was Menderes noch nicht weiß: 40 Schlangen werden ihm dabei Gesellschaft leisten. Für jede Minute, die er aushält, bekommt er einen Stern.

„Ich möchte antreten“, so Menderes gutgelaunt. „Dann sagen wir mal bis später!“ – sind die letzten Worten des DSDS-Kultstars, bevor er mit einer Brille ausgestattet in das Erdloch steigt und auf allen vieren zu einer unterirdischen Kammer krabbelt. Dann legt er sich auf den Boden. Das Licht geht aus, es ist vollkommen dunkel. Bis zum Hals wird er mit Sand überschüttet. Nur der Kopf und seine Hände gucken noch raus. Die Zeit läuft. Schlangen kommen dazu. Menderes ist ganz ruhig und liegt regungslos mit geschlossenen Augen einfach da. Die erste Minute ist vorbei. Es werden immer mehr Schlangen, die durch mehrere Löcher zu Menderes in die Grube kommen. „Bist schon noch wach?“, fragt Sonja Zietlow. Nur ein „Hmm“ ist die Antwort. Die ersten Schlangen beginnen seine Arme zu erkunden. „Der zweite Stern gehört dir. Zwei Minuten sind um“, verkündet Daniel Hartwich. Fünfzehn Schlangen sind es mittlerweile. Von Menderes hört man weiterhin nichts. Starr liegt er da. Drei Minuten. Sonja Zietlow fragt: „Magst du uns nichts summen?“ Menderes: „Hmm. never give up. Come on, babe. Warte ich überleg‘ grad einen schönen Song“, ist das Erste was man vom ihm hört. Dann stimmt er „Pures Gold, halte ich in meinen Händen“ an. Mittlerweile tummeln sich 40 Schlangen um Menderes, der wie schlafend im Sand liegt. Minute vier ist vorbei. „Ihr werdet nicht sehen, dass ich sage, ich gebe auf. Ich finde das ganz angenehm“, erklärt Menderes lächelnd, als die letzten 30 Sekunden laufen. Dann hat er es geschafft. Alle fünf Sterne erkämpft! Die Grube wird von oben geöffnet und Menderes wird von den Schlangen befreit.

Menderes Fazit: „Das hat Spaß gemacht. Ich wollte nicht so viel reden, weil ich dachte, das kommt alles in meinen Mund. Ich wollte eigentlich ein bisschen mehr Aktion machen, aber ihr habt gesagt, ich soll ruhig bleiben. Ich freu mich. Super! Hab‘ mir das viel schlimmer vorgestellt. War ok! Danke. Recht herzlichen Dank. Wir sehen uns ja am Sonntag wieder. Ich freu mich auf euch. Dann bis bald.“

 

Das letzte Abendmahl

Sehnsüchtig erwarten die drei Finalisten auf ihr hart erkämpftes Abendessen. Dann ist es endlich soweit: Sophia, Menderes und Thorsten trauen ihren Augen nicht, als sie aus dem Dschungeltelefon kommen. Ein liebevoll gedeckter Tisch steht mitten im Camp. Mit Mandelmilch-Kokosnuss-Shake (Menderes), Chardonnay (Sophia) und einem Glas Bier (Thorsten) stoßen die drei selig an. „Dankeschön“, kommt natürlich wieder von Menderes. Sophia: „An alle zu Hause, Prost!“ Thorsten: „Ich weine gleich!“ Und dann wird gefuttert und geschlemmt: Bruschetta, Gulasch, Salat, Pasta, Steaks mit Pommes, Zitronensorbet, Pistazien, Schokolade und Mousse au Chocolat. Am Ende gibt es noch einen Gruß an die Zuschauer. Thorsten: „Danke liebes Deutschland!“ 

Datenquellen: AGF / GfK / DAP TV Scope / RTL Medienforschung

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2453 · 07 4 · # Montag, 22. Mai 2017