Anzeige

  • Köln: Weltrekord gebrochen! 70.001 Bierdeckel gestapelt. Sven Goebel übertrifft eigenen Höchstwert und steuert nächsten Rekord an

    Köln: Weltrekord gebrochen! 70.001 Bierdeckel gestapelt. Sven Goebel übertrifft eigenen Höchstwert und steuert nächsten Rekord an

    Weltrekord gebrochen! 70.001 Bierdeckel gestapelt. Sven Goebel übertrifft eigenen Höchstwert und steuert nächsten Rekord an…

    20 Tage – so lange dauerte es, bis Sven Goebel, zweimaliger Weltrekordler im Bierdeckel-Stapeln, seinen letzten Höchstwert von 70.000 aufeinandergestapelten Bierdeckeln eingestellt hat. Foto: DIE KOELNER Agentur

     
    Köln – Am Dienstag, 26. Januar 2010, lehnte der Karate-Profi aus Kall in der Eifel den 70.001 Gaffel Kölsch-Bierdeckel an einen anderen und wurde somit schon jetzt zum dreimaligen Weltrekordler. Doch der 21-Jährige gibt sich mit dem bisher Erreichten nicht zufrieden…
     

     
  • Nationalpark Eifel: Serviceplus für Touristen in Vogelsang!! Zimmerbuchung am Infoterminal

    Nationalpark Eifel: Serviceplus für Touristen in Vogelsang!! Zimmerbuchung am Infoterminal

    Per Knopfdruck zum Gastgeber: Iris Poth, Struktur- und Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen, Klaus Schäfer, Geschäftsführer Eifel Tourismus GmbH, Sebastian Lindt, Geschäftsstelle Nationalpark Gastgeber,Albert Moritz, Serviceagentur Vogelsang, und Manfred Poth, Aufsichtsratsvorsitzender der Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang GmbH, testen den neuen Infoterminal in Vogelsang. Fotos: Serviceagentur Vogelsang

     

    Nationalpark Eifel – Vogelsang startet mit einem neuen digitalen Infoterminal in die Sommersaison. Als erster Standort in der Eifel können die Besucher ab sofort direkt von Vogelsang aus Übernachtungen buchen, Restaurantplätze reservieren oder ein Taxi bestellen. Das Besondere […]

     
  • Nationalpark: Eifel feiert ´Europäischen Tag der Parke´!! Markt der Vielfalt in Vogelsang

    Nationalpark: Eifel feiert ´Europäischen Tag der Parke´!! Markt der Vielfalt in Vogelsang

    “Vogelsang” – der beliebte Anlaufpunkt im Nationalpark Eifel feiert den Europäischen Tag der Parke.   Foto: Serviceagentur Vogelsang

     

    Vogelsang –  Am Sonntag, dem 25. Mai, feiert die Eifel mit einem großen Fest den Europäischen Tag der Parke. Als Motto der diesjährigen Veranstaltung haben die Nationalparkverwaltung Eifel und vogelsang ip den Slogan „I´m a part of it – Schutz der biologischen Vielfalt“ gewählt. Zentraler Veranstaltungsort ist das das Forum Vogelsang mitten im Nationalpark Eifel.

     
  • Eifel: Ostern im Nationalpark!! Kutschfahrten und Touren für Frühaufsteher

    Eifel: Ostern im Nationalpark!! Kutschfahrten und Touren für Frühaufsteher

    Von Ostersonntag bis Ende Oktober werden im Nationalpark Eifel jeden ersten und dritten Sonntag im Monat Kutschfahrten über die Dreiborner Hochfläche angeboten. Foto: M. Wetzel

     

    Nationalpark Eifel –  Allein von Karfreitag bis Ostermontag werden im Nationalpark Eifel elf kostenfreie Führungen und Umweltbildungsprogramme angeboten. Für Frühaufsteher veranstalten die Ranger des Nationalparkforstamtes Eifel am kommenden Samstag eine Tour zum Thema „Frühlingserwachen im Nationalpark“.

     
  • Eifel: Nationalpark- und Wegeplan genehmigt!!Wald, Wasser und Wildnis auf Schusters Rappen, mit Drahtesel oder Esel und per Langlauf-Ski erkunden.

    Eifel: Nationalpark- und Wegeplan genehmigt!!Wald, Wasser und Wildnis auf Schusters Rappen, mit Drahtesel oder Esel und per Langlauf-Ski erkunden.

    Für Besucher des Nationalparks Eifel gibt es jetzt ein festgelegtes Wegenetz. Dieses unterscheidet Wege für Wanderer und Radfahrer, Reitspuren und Langlauf-Loipen. Foto M. Wetzel

     

    Nationalpark Eifel – Bereits vollständig markiert ist das Wegenetz auf der Dreiborner Hochfläche. An den Zugängen zu dem ehemaligen Truppenübungsplatz können sich Besucher bereits an Schildern informieren, welche Wege für welche Nutzergruppen freigegeben sind.

     
  • Nationalpark Eifel: Offene Stellen (FÖJ) für junge Menschen!! Vielfältige Aufgaben im Naturschutz

    Nationalpark Eifel: Offene Stellen (FÖJ) für junge Menschen!! Vielfältige Aufgaben im Naturschutz

    Das Freiwillige Ökologische Jahr im Nationalpark Eifel umfasst vielfältige Aufgaben im Naturschutz, der Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit. Florian Offermanns (li.) half während seines FÖJ auch bei Untersuchungen zur Waldentwicklung im Schutzgebiet.   Foto: M. Röös

     

    Nationalpark Eifel – Für Absolventen aller Schulformen bietet das Nationalparkforstamt Eifel ab September zwei Stellen für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) an. Gesucht werden Bewerber zwischen 16 und 27 Jahren, vor allem junge Menschen mit Haupt- oder Realschulabschluss.

     
 
Anzeige

NEWS-on-Tour.de Archiv

 
 
 
 

NEWSletter bestellen

E-Mail:

 
 
 
 
Anzeige
 


Anzeige