Endlich kann der VfL Gummersbach auch wieder auswärts jubeln! Am Sonntag 19.11.2017 siegten die Oberberger auswärts in einer spannenden Partie in der Merkur Arena in Lübbecke gegen TuS N-Lübbecke mit 27:26 (15:15). Archivbilder: © Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

Der VfL-Sieg positioniert die Mannschaft in der aktuellen Tabelle nun weiter oben und nagelt die Gummersbacher zunächst auf Platz 14 mit 8:18 Punkten der Tabelle fest.

Mehr dazu bald in einem ausführlichen Bericht hier auf NEWS-on-Tour

.

Anzeige – Dieser Handballbericht
wird ihnen präsentiert von

Business Car Wash – by Askin Dilek
Othestraße 28 – 51702 Bergneustadt
Telefon: 02261 5463583
http://www.business-car-wash.com

.
Stimmen zum Spiel aus der Pressekonferenz


Denis Bahtijarevic
(VfL Gummersbach): „Ich habe meinen Spielern immer gesagt, dass diese Partie von der Mannschaft gewonnen wird, die den kühleren Kopf behält. Das haben meine Spieler am Schluss dann super hinbekommen. Es war klar, hier gewinnst oder verlierst Du nicht mit sechs oder acht Toren, sondern es wird umkämpft sein und sehr knapp. In der zweiten Halbzeit haben wir uns zudem in der Abwehr gesteigert. Und auch der Torwartwechsel nach 40 Minuten auf Matthias Puhle hat uns geholfen.“

Aaron Ziercke (TuS N-Lübbecke): „Wir sind natürlich alle maßlos enttäuscht. Bei einer Zwei-Tore-Führung in der ersten Halbzeit vergeben wir einen Siebenmeter. Sodann verlieren wir den Faden und es passieren einfache Fehler. In der zweiten Hälfte kommen wir wieder zurück, doch aus unserem Rückraum kam dann zu wenig. So konnte Gummersbach auch ganz am Schluss vorentscheidend mit zwei Treffern in Front kommen. In der Kabine lassen jetzt alle unsere Spieler die Köpfe hängen. Die Köpfe müssen schnellstens wieder nach oben!“

 

Anzeige – Dieser Handballbericht
wird ihnen präsentiert von

Business Car Wash – by Askin Dilek
Othestraße 28 – 51702 Bergneustadt
Telefon: 02261 5463583
http://www.business-car-wash.com

 

Statistiken zum Spiel

  • TuS N-Lübbecke – Tatai (2 Paraden), Birlehm (15/1 Paraden); Genz (n.e.), Kaleb (3), Bechtloff (8/3), Grabarczyk, Gierak (1), Bagaric (7), Gruszka (1), Rakovic (3), Torbrügge (2), Glöckner (n.e.), Schade (1), Zetterman.
  • VfL Gummersbach – Lichtlein (5/1 Paraden), Puhle (4 Paraden); Schröter (3), Jäger (n.e.), Baumgärtner (4/1), Matic (1), Pujol (3), Sommer (4/2), Köpp, Zhukov (5), von Gruchalla (1/1), Becker, Preuss (6), Feuchtmann (n.e.).
  • Siebenmeter: 3/4 : 4/5 (Zetterman scheitert an Lichtlein – von Gruchalla scheitert an Birlehm)
  • Zeitstrafen: 6:10 min. (Torbrügge (21. und 42.), Bechtloff (57.) / Matic (17. und 38.), Zhukov (6. und 11.), von Gruchalla (57.))
  • Spielfilm: 1:0 (1.), 2:3 (5.), 4:5 (8.), 5:5 (13.), 8:6 (13.), 8:10 (20.), 10:11 (22.), 10:13 (24.), 11:14 (26.), 13:15 (28.), 15:15 (30.) – 15:17 (33.), 17:17 (38.), 20:19 (40.), 21:20 (43.), 21:23 (48.), 24:24 (51.), 25:25 (57.), 25:27 (59.), 26:27 (60.).
  • Schiedsrichter: Thomas Hörath/Timo Hofmann
  • Zuschauer: 1.963
  • Ort: Merkur Arena Lübbecke

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1413 · 07 2 · # Montag, 22. Oktober 2018