Vor dem Bundesligaspiel gegen die HSG Wetzlar ist die personelle Situation beim VfL Gummersbach weiterhin angespannt, aber die Heilungsverläufe der verletzten Spieler lassen auf eine kurzfristige Verbesserung hoffen. Florian Baumgärtner (Foto) wird nach der Schonung in den letzten Wochen bereits heute im Mannschaftstraining zurück erwartet. Auch wenn er diese Woche noch vorwiegend Aufbautraining absolvieren wird, besteht die Hoffnung, dass er bereits am Donnerstag im Spiel gegen die HSG Wetzlar zum Kader gehört und einsatzfähig ist. Mannschaftskapitän und Spielmacher Simon Ernst befindet sich in der Reha auf einem sehr guten Weg. Mit seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining wird bereits Anfang Januar gerechnet. Archivbild: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

Ebenfalls im Januar zur Mannschaft stoßen wird Rechtsaußen Tobias Schröter. Bei ihm verläuft der Heilungsverlauf des Syndesmosebandanrisses, welchen er sich im Spitzenspiel gegen den THW Kiel zugezogen hatte so gut, dass er bereits erste Laufeinheiten absolvieren konnte. Einen Rückschlag gibt es hingegen für Max Jäger zu verzeichnen. Der Linksaußen wird nach einem Bandscheibenvorfall für mehrere Wochen ausfallen. Eine Prognose, wann Jäger wieder einsatzfähig ist, kann derzeit noch nicht gestellt werden.

Auch Marcel Timm wird in den kommenden zwei Spielen der Bundesligamannschaft des VfL Gummersbach nicht zur Verfügung stehen. Der Kreisläufer ist nach seiner Verletzungspause zwar wieder fit und wäre einsatzbereit, aus disziplinarischen Gründen wird er jedoch weder für das Spiel in Wetzlar, noch für das Heimspiel gegen die MT Melsungen im Kader stehen.

Quelle: VfL Gummersbach

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 699 · 07 2 · # Freitag, 20. April 2018