Timo Boll hat das europäische Ranglistenturnier „Europe Top 16“ in Montreux (Schweiz) gewonnen. Im deutschen Finale setzte er sich am späten Nachmittag überraschend deutlich mit 4:0 gegen den Weltranglistenersten Dimitrij Ovtcharov durch. Neben einem Preisgeld in Höhe von 6000 CHF darf sich der Düsseldorfer Tischtennis-Profi über einen direkte Qualifikation für den World Cup im Oktober im Disneyland von Paris freuen. Archivfotos: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de

 


Im Finale zeigte der „Altmeister“ Timo Boll seinem früheren Dimitrij Ovtcharov „Lehrling“ dann, dass er noch nichts verlernt hat. Die beiden Top-Athleten standen sich in den vergangenen Monaten fünf Mal in den Endspielen bedeutender Turniere gegenüber.

Beim World Cup, den German Open und den China Open siegte Ovtcharov, Boll gewann das Finale der neuen Asien-Pazifik-Liga T2 und heute in Montreux. „Das war so nicht unbedingt zu erwarten“, meinte der Weltranglisten-Dritte danach. „Dima hat das Welttischtennis in den vergangenen Monaten dominiert. Heute war er sicher nicht in Bestform. Außerdem hatte ich auch ein paar glückliche Netz- und Kantenbälle, einen sogar in einer entscheidenden Phase im ersten Satz. Aber insgesamt war es trotzdem irgendwie mein Tag.“ Boll hatte das Turnier erstmal vor 16 Jahren gewonnen, sein letzter Triumph liegt acht Jahre zurück.

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 879 · 07 2 · # Montag, 16. Juli 2018