Zu zwei Einsätzen wegen Sprayern an Zügen der Deutschen Bahn musste die Polizei am Wochenende ausrücken. Am Samstagabend 03.03.2018 beobachtete ein Zeuge gegen 18:30 Uhr drei verdächtige Personen im Bereich von abgestellten Zügen am Bahnhof Dieringhausen. Die nach Einschätzung des Zeugen jugendlichen Täter trugen dunkle Kapuzenpullover konnten unerkannt flüchten, bevor die Polizei eintraf. Symbolbilder: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de

.

An zwei Zügen fanden sich frische Graffiti. Am nächsten Tag war die Polizei erfolgreich und konnte zwei 14 und 15 Jahre alte Schüler aus Köln stellen. Einem dritten Tatverdächtigen gelang die Flucht. Die Jugendlichen hatten gegen 16:00 Uhr einen Güterzug angesprüht. In einem mitgeführten Beutel fanden sich Spraydosen und Handschuhe.

Die Schüler gaben an, mit dem Zug angereist zu sein. Sie wurden von den Eltern abgeholt. Ob die Kölner auch für die Tat am Vortag in Frage kommen, konnte noch nicht ermittelt werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1677 · 07 2 · # Donnerstag, 18. Oktober 2018