Acht Schülerinnen und Schüler sind am Mittwochmorgen 02.05.2018 auf dem Weg zur Schule in einem Linienbus leicht verletzt worden. Der 52-jährige Fahrer des vollbesetzten Linienbusses 336 fuhr von Marienheide kommend in Richtung Wipperfürth. An der Kreuzung Leiersmühle / Gummersbacher Straße / Lüdenscheider Straße beabsichtigte er um 7:45 Uhr nach links in die Lüdenscheider Straße abzubiegen.

Er ordnete sich auf der Linksabbiegespur ein und bremste aus bislang ungeklärter Ursache stark ab. Zu einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug kam es, nach bisherigen Erkenntnissen, nicht. Durch das Bremsmanöver stürzten im Bus einige Schüler. Ein Kind prallte gegen die Schutzscheibe hinter dem Fahrer, wodurch die Scheibe zu Bruch ging. An der Bushaltestelle Leiersmühle stiegen die Schülerinnen und Schüler aus. Der Busfahrer setzte seine Fahrt fort.

Lehrer in der Schule stellten fest, dass einige der Schüler verletzt waren und informierten die Polizei und den Rettungsdienst. Insgesamt sind bei dem Unfall acht Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren leicht verletzt worden. Mehrere Rettungswagen waren zur Behandlung der Verletzten an der Schule. Drei Kinder wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Eltern wurden informiert. Die Polizei hat zwischenzeitlich die Personalien des Fahrers ermittelt. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1509 · 07 3 · # Freitag, 25. Mai 2018