Auf der Gladbacher Straße in der Kölner Neustadt-Nord hat sich am frühen Donnerstagmorgen 10.05.2018 der Fahrer (18) eines PKW Mercedes mit einem noch unbekannten Kontrahenten ein illegales Autorennen geliefert. Bereits nach kurzer Distanz wurde der entgegen der Einbahnstraßenregelung fahrende 18-Jährige von einer Streifenwagenbesatzung gestoppt. Seinen Führerschein ist er los. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Gegen vier Uhr fuhren die Polizisten auf der Christophstraße in Richtung Hansaring Streife. Als sie an der dortigen roten Ampel mit Blickrichtung Gladbacher Straße warteten, hörten sie auf dem Hansaring Gehupe und aufheulende Motoren. Vor den Augen der Beamten bogen dann der graue Mercedes und eine weitere dunkle Limousine vom Hansaring kommend verbotswidrig nach rechts in die Gladbacher Straße ab. Nebeneinander fahrend beschleunigten die Autos mit Bergheimer Zulassung in Richtung stadtauswärts.

Umgehend nahmen die Beamten mit Blaulicht die Verfolgung auf. Kurz hinter der Ecke Spichernstraße musste der Fahranfänger aufgrund der dortigen Parkreihe stark abbremsen. Hier blockierte ihm dann der quergestellte Streifenwagen die Weiterfahrt. Die Fahndung nach dem weiter in Richtung Erftstraße geflüchteten Beteiligten verlief negativ. Rein zufällig war den Rasern bis zu diesem Zeitpunkt auf der zur Nachtzeit durchgängig frequentierten Einfallstraße kein Fahrzeug entgegengekommen.

Auf Vorhalt durch die Uniformierten bestritt der junge Fahrer, dass ein Rennen stattgefunden habe: “Ich bin dem Anderen halt einfach nur so hinterhergefahren…” Nicht jedoch “einfach nur so”, sondern aufgrund des dringenden Verdachts der Beteiligung an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen beschlagnahmten die Beamten seinen Führerschein. In einem Verkehrsstrafverfahren hat sich der 18-Jährige nun zu verantworten. 

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1023 · 07 4 · # Sonntag, 15. Juli 2018