In der Nacht zu Samstag (15./16. Juni 2018) sind in der Innenstadt in Köln zwei Fußgänger (25m, 55m) bei Unfällen mit Stadtbahnen der Kölner Verkehrs-Betriebe tödlich verletzt worden. Beide Stadtbahnfahrer (49m, 48m) erlitten einen Schock und wurden durch Seelsorger betreut. Das VU-Team der Polizei Köln war im Einsatz. Symbolbild: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de

Gegen 02:00 Uhr stürzte ein 55-jähriger Kölner nach derzeitigem Ermittlungsstand an der Haltestelle “Moltkestraße” vom Bahnsteig zwischen zwei Waggons einer Bahn der Linie 1 ins Gleisbett. Er wurde unter die in Richtung Weiden anfahrende Bahn gezogen und tödlich verletzt. Zeugen gaben später gegenüber Polizisten an, dass der Fußgänger zuvor deutlich schwankend den Bahnsteig entlang gegangen war.

Etwa zwei Stunden später versuchte nach derzeitigem Ermittlungsstand ein junger Mann (25) aus Süddeutschland an der Haltestelle “Zülpicher Platz” zwischen den Waggons über die Kupplung zu steigen, um auf die Straßenseite der Haltestelle zu gelangen. Er wurde unter die in Richtung Neumarkt anfahrende Bahn der Linie 9 gezogen und tödlich verletzt. Mehrere Begleiter des 25-Jährigen erlitten einen Schock. Rettungskräfte der Feuerwehr fuhren sie in Krankenhäuser.

Quelle: Polizeipräsidium Köln

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 853 · 07 2 · # Montag, 16. Juli 2018